05.07.13 16:07 Uhr
 6.946
 

Hannover: 19-Jährige entgeht knapp einer Vergewaltigung

In der Nacht zum vergangenen Sonnabend kam es zwischen vier Uhr und 4:30 Uhr zu einer versuchten Vergewaltigung in Hannover.

Eine 19-Jährige wurde von der Goethestraße, vor dem Beginn der Leinebrücke, in die Straße Am Hohen Ufer gezerrt. Dort wurde sie gegen eine Hauswand gedrückt und der unbekannte Täter versuchte ihre Hose zu öffnen. Allerdings ließ er von ihr ab, als er eine Stimme aus Richtung Goethestraße hörte.

Der Kriminaldauerdienst Hannover hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung. Der Tatverdächtige ist 25 bis 30 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß, hat dicke Augenbrauen, Haare auf den Fingern und trug einen auffälligen Ring am rechten Daumen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vergewaltigung, Hannover, Fahndung
Quelle: www.haz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Wie Wilde!: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2013 16:22 Uhr von Jolly.Roger
 
+42 | -1
 
ANZEIGEN
Also entweder die Täterbeschreibung wie in der Quelle wiedergeben, oder ganz weglassen.

Dieses (evtl. vom Checker verursachte) Gekürze macht keinen Sinn....fällt die Haarfarbe nun auch schon unter die political correctness?
Kommentar ansehen
05.07.2013 17:57 Uhr von Biblio
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Onyx ... habe schon so manche Leute gesehen, wie sie zuerst auf ihren Onyxring geschaut, und dann kryptische, kurze, äusserst negative Sätze sprachen ... muss wohl sowas wie ein Telefonapparat mit Direktleitung zur dunklen Seite der Macht sein ... ^^
Kommentar ansehen
05.07.2013 18:37 Uhr von ohne_alles
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist leider auch immer wieder in den Täterbeschreibungen der Polizeiberichte so, dass die vermutete Nationalität der Täter NICHT veröffentlicht wird (aus Gründen der political correctness?).

Das ist nicht zweckmäßig, denn es erschwert die Fahndung.
Kommentar ansehen
05.07.2013 21:14 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.07.2013 21:39 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@DerBelgarath - na - dann fang bitte bei den deutschen Urlaubern an die sich in der Fremde auch nicht immer gerade mit Ruhm bekleckern.

Man könnte also genmausogut sagen:

"Anstand, Dankbarkeit und Demut haben viele nämlich vergessen mitzunehmen ins Urlaubsland!"

Merkst Du was?
Kommentar ansehen
05.07.2013 22:20 Uhr von Tuvok_
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube.. sagmal hast du einen Knall du Vollspaten ? Heute morgen vergessen das Gehirn aus dem Glas zu nehmen und einzusetzen ?
Kommentar ansehen
06.07.2013 00:02 Uhr von -Count-
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ Suffkopp

Sehr unpassendes Beispiel, Urlauber BEZAHLEN für die Gastfreundschaft... ;)
Kommentar ansehen
06.07.2013 07:26 Uhr von katorn
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@-Count-
Gutes Beispiel.
Urlauber und Gäste gehen auch wieder nach Hause.
Kommentar ansehen
06.07.2013 08:28 Uhr von Lorangel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe sehr das die Polizei diesen Täter schnell bekommt.. Sowas wie der gehört nicht in unsere Gesellschaft.

Kurzer Prozess... Schwanz ab.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Grausam!: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?