05.07.13 14:58 Uhr
 229
 

Costa Rica: Millionenhilfe wegen Kaffeekrankheit

Bereits im Januar diesen Jahres verabschiedete Costa Rica zusammen mit weiteren mittelamerikanischen Staaten einen Kaffee-Notfall-Erlass, da eine Pilzerkrankung in den Kaffeeplantagen Mittelamerikas wütet und große Teile der Ernte vernichtet.

Über 60 Prozent des Kaffees auf Costa Rica sind an dem Rostpilz Hemileia vastatrix erkrankt. Costa Ricas Präsidentin Laura Chinchilla unterzeichnete nun einer Erlass zur Einrichtung eines Hilfsfonds über 40 Millionen Dollar zur Unterstützung der betroffenen Kaffeebauern.

Mit dem Hilfsfonds sollen Sozialprogramme und Niedrigzinsdarlehen finanziert werden, die eine Wiederbepflanzung der zerstörten Kaffeefelder ermöglichen und Verschuldungen begrenzen sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Iceland62
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kaffee, Costa Rica, Plantage, Hilfsfonds
Quelle: www.ticotimes.net
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2013 15:37 Uhr von montolui
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...mehr Fungizide versprühen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?