05.07.13 12:47 Uhr
 279
 

Piratenpolitikerin findet: "NSA ist schlimmer als die Stasi"

Beim gestrigen Donnerstagabend-Talk von Maybrit Illner zum Thema Überwachungsskandal diskutierte auch die Piratenpolitikerin Anke Domscheit-Berg mit.

Die Netzaktivistin findet, dass die Methoden der NSA schlimmer als die der Stasi seien.

"Das ist schlimmer als die Stasi", meinte die Piraten-Kandidatin für die Bundestagswahl. Die NSA sammelte ein Speichervolumina im Jotabyte-Bereich - das sind 160 Millionen Mal mehr als alle Stasi-Akten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, Politiker, Piratenpartei, Stasi, NSA
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2013 12:58 Uhr von grotesK
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Die Stasi hätte das schon auch gemacht, wenn sie die technischen Möglichkeiten gehabt hätte. Rein von den Zahlen/Datenmengen hat sie allerdings Recht, keine Frage.
Kommentar ansehen
05.07.2013 13:50 Uhr von MRaupach
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Zum einen: @ j.wankelbrecher: Domscheit-Berg ist in der DDR aufgewachsen, ich glaube eine gewisse Kompetenz hat sie in der Thematik.

Zum anderen: Ich hasse News über Meinungen und Kommentare! Ich lese das schon alle 2 Tage über die AfD, bitte nicht auch noch bei den Piraten *grml*
Kommentar ansehen
05.07.2013 13:51 Uhr von maki
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Nix Müll, denn dort (NSA&Co) sind mittlerweile sowohl westliche Erfahrungen als auch MfS-Erfahrungen gebündelt (oder glaubt Ihr, die Besten durfte die BRD für sich behalten?).
Kommentar ansehen
05.07.2013 13:55 Uhr von Perisecor
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Das ist natürlich Unsinn.

Das MfS der DDR hat Angst dadurch erzeugt, dass Freunde, Verwandte oder auch die Verkäufer in Geschäften potenzielle Informanten waren und jegliche Äußerungen, die nur leicht gegen Staat und Staatspersonal gingen, drakonisch verfolgt wurden.


Die NSA hingegen ist eine reine SIGINT-Agentur, arbeitet also
schon einmal nicht mit HUMINT.
Dazu kommt, dass keine Strafen bei Äußerungen gegen den Staat oder Staatspersonal drohen.

Die Furcht, welche also durch die NSA erzeugt wird, ist um Welten niedriger als die noch immer gegenwärtige Furcht vor der Staatssicherheit bei vielen (ex)-DDR-Bürgern.




Aber gut, wenn Frau Domscheit-Berg meint, sie müsse die Stasi dermaßen verniedlichen, dann kann sie das tun. Denn auch im vereinten Deutschland darf man sich so frei äußern, ohne staatliche Repressalien fürchten zu müssen.
Kommentar ansehen
05.07.2013 14:04 Uhr von maki
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
"...und jegliche Äußerungen, die nur leicht gegen Staat und Staatspersonal gingen, drakonisch verfolgt wurden."

Quatsch mit Sauce...
Kommentar ansehen
05.07.2013 14:18 Uhr von Perisecor
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ maki

Jaja. Ich kenne Leute, die in Hohenschönhausen und anderen DDR-Gefängnissen waren, weil sie nicht auf Linie gebracht wurden.

Und ich frage mich schon länger, ob diese Leute dich nicht auch kennen - allerdings nicht als Mithäftling...


Aber klar, die DDR hat ja sicher auch grundlos kurz vor dem endgültigen Ende das Strafrechtliche Rehabilitierungsgesetz (StrRehaG) eingeführt. Weil halt niemand verfolgt wurde und denen langweilig war.
Kommentar ansehen
05.07.2013 14:39 Uhr von maki
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Mit was Du Dich so rumtreibst - pfui...

Ich kenne sowas jedenfalls nicht, aus meiner Verwandt-/Bekannt-/Kollegenschaft ist keiner jemals im Knast gewesen.

Ach ja, natürlich trotz Honecker-/Sozialismus-/DDR-/SED-Witze...
Mag in anderen Regionen vielleicht bisschen anders ausgesehn haben - sitzen halt überall nur Individuen.

"allerdings nicht als Mithäftling..."
Du mit Deinen bluttriefenden Gehaltsschecks haste es grad nötig, das Maul aufzureisen.

Aber ich muss Dich leider enttäuschen, ich war nur Arbeiter.

Schade eigentlich, dann würde man wenigstens einen Teil der Volksschädlinge kennen, an denen das System gescheitert ist.

"...und jegliche Äußerungen, die nur leicht gegen Staat und Staatspersonal gingen, drakonisch verfolgt wurden."

jegliche/nur leicht/drakonisch ist nunmal der pure Unsinn
Kommentar ansehen
05.07.2013 14:48 Uhr von HateDept
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die DDR bzw. die Stasi ging sicherlich nicht zimperlich mit Systemgegnern um. Aber ich denke, das betrifft andere Staaten und ihre Geheimdienste ebenso.

Aber dass ein durchschnittlicher DDR-Bürger für kritische Bemerkungen gg. Staat/Politik "drakonisch verfolgt wurde" ist einer von tausenden Mythen über DDR und Stasi!

Aber bei diesem Thema ist es wie mit Religionen - wenn jemand das glauben will, kann oder sollte man´s dem nicht ausreden ... witziger Weise gibts bei Disskusionen um dieses Thema auch immer einen in der Runde, der jemanden kennt, der jemanden kennt ... , der mal im "Stasi-Knast" gesessen hat ... nun ja, ... wird wohl so sein ;o).
Kommentar ansehen
05.07.2013 15:06 Uhr von MRaupach
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ j.wankelbrecher

Googlen hilft dir weiter:

Anke Domscheit-Berg ist 1968 gebohren, dh. sie hat rund 22 Jahre lang in der DDR gelebt.

Deine Hetze ist leider ohne Grundlage.

Wie du darauf kommst, das die Piraten und die Antifa nun so gute Freunde sind, das ist mir gerade ein Rätsel, ich habe viel schlechtes über die Piraten gehört, aber dieses Gerücht ist mir neu.

Hast du dafür mal eine Quelle ?

Bisher weiß ich nur von EINEM(!!) Piraten, der in dieser Richtung aktiv ist und das ist Oliver Höfinghoff der Fraktionschef in Berlin, das wars.

Warum nun die komplette Partei in diese schiene gezogen wird ?

Und eigentlich finde ich Antifaschismus prinzipiell nicht einmal schlimm ^^
Auch wenn mir die Methoden der Antifa nicht immer zusagen.

[ nachträglich editiert von MRaupach ]
Kommentar ansehen
05.07.2013 15:22 Uhr von maki
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"...der jemanden kennt, der jemanden kennt ... , der mal im "Stasi-Knast" gesessen hat ... nun ja, ... wird wohl so sein ;o)."

Die Kindchen haben alle mal den Hubertus angekuckt - anscheinend genügt das für "Kompetenz". :-D
Kommentar ansehen
05.07.2013 17:39 Uhr von quade34
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Was macht die Frau bei den Piraten? Sie ist doch besser bei den Neobolschewiken aufgehoben. Wer hier leugnet, dass die Stasi ein Volksunterdrückungsapparat war, steht sehr nahe dieser "Partei".
Kommentar ansehen
05.07.2013 21:22 Uhr von jarichtig
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ jochbert wankelbrecher

schlaf schäfchen schlaaaaaf... wieso willst du nicht deine augen aufmachen?? ich versteh das einfach nicht..
bist bestimmt son mitte 40 jähriger deutscher mit bierbauch der den ganzen tag rtl laufen hat.
[edit]

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?