05.07.13 12:24 Uhr
 11.814
 

Linguisten: Deutsch ist eine der merkwürdigsten Sprachen in der Welt

Linguisten haben in einer Liste die seltsamsten Sprachen der Welt aufgestellt und Deutsch landete dabei auf einem der vorderen Plätze, nämlich auf Rang zehn.

Die Liste wird jedoch von dem mexikanischen Dialekt "Chalcatongo Mixtec" angeführt, den circa 6.000 Menschen sprechen.

Die Wissenschaftler bezeichnen eine Sprache als seltsam, wenn sie kaum dem Muster einen anderen Sprache entsprechen. Die "normalste" Sprache auf der Liste ist übrigens Hindi aus Indien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutsch, Welt, Wissenschaftler, Sprache, Rangliste
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

44 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2013 12:37 Uhr von Götterspötter
 
+83 | -6
 
ANZEIGEN
oder anders ausgedrückt ....

Deutsch sprechen ist etwas ganz Besonderes und kann nicht jeder :D
Kommentar ansehen
05.07.2013 12:45 Uhr von Gnarf456
 
+62 | -4
 
ANZEIGEN
Ja, Deutsch ist schon seltsam und schwer. Es gibt Worte wie "merwürdigsten", die sich fast wie "merkwürdigsten" schreiben, aber in der Bedeutung völlig davon abweichen. "merwürdig" bedeutet übrigens "Der Autor der News kann kein Deutsch".
Kommentar ansehen
05.07.2013 12:48 Uhr von MaxPower24
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn man schon zu Schulzeiten das Fach "Deutsch" hat, dann muss das ja was ganz besonderes sein :)
Kommentar ansehen
05.07.2013 12:51 Uhr von Tingting
 
+10 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.07.2013 12:58 Uhr von jens3001
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Deutsch ist auch keine Standard-Sprache. Das "Hochdeutsch" wie wir es kennen ist ursprünglich nur einer von zig Dialekten.

Nur irgendwann hat man sich im Deutschen Kaiserreich (korrigiert mich wenns früher / später war) auf einen bestimmten Dialekt als Standard-Deutsch geeinigt.


Ein "Fischkopf" wird wohl kaum eine "Lederhosn" verstehen, wenn dieser in tiefstem Bayrisch loslegt (und umgekehrt).

Sogar innerhalb einer Region gibt es stark unterschiedliche Dialekte.


Dann beziehe man noch die ganzen Reformen mit ein, Lautverschiebungen, usw.

Deutsch ist wirklich keine Sprache, die ich gerne als Ausländer lernen wollen würde.
Kommentar ansehen
05.07.2013 13:18 Uhr von Prachtmops
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
echt jetzt? wo ist denn dann englisch gelandet?
benutzt die gleichen buchstaben (so ziemlich), liest sich einfach und ist leicht zu erlernen.
Hindi hingegen ist garantiert nicht einfach.. ok kommt immer darauf an, was man im grundschulalter und davor gelernt hat... deutsch möchte ich aus heutiger sicht auch nicht mehr neu lernen..

ein reiz liegt für mich immer noch im japanischen, aber sorry... da geb ich auf.
von hinten nach vorne lesen, schreiben von symbolen, die ein wort oder auch mal ne ganze aussprache sein können usw... scheint mir doch etwas kompliziert zu sein.
Kommentar ansehen
05.07.2013 13:20 Uhr von grotesK
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ Gnarf456:

Made my day, herrlich! :)
Kommentar ansehen
05.07.2013 13:21 Uhr von brycer
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
"...Deutsch ist eine der merwürdigsten Sprachen in der Welt..."
Jetzt weiß ich endlich den Grund für meine schlechten Deutschnoten in der Schule. :-P
Kommentar ansehen
05.07.2013 13:41 Uhr von erw
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
OK, mal der Reihe nach:

Tingting

Deutsch stammt nicht von Hindi ab. Sanskrit ist nicht Hindi. Die Sprachen werden indoeuropäische Sprachen genannt, indogermanisch ist noch korrekt, klingt aber weniger PC.
Das Kastensystem stammt von den Persern, die es in Indien einführten, davor gab es das noch nicht in Indien.

jens3001

Hörensagen ist keine Bildung. Hochdeutsch ist ein linguistisches künstliches Erzeugnis aller Dialekte und war nie vorher ein echter Dialekt. Puhlen z.B. ist norddeutsch und bedeutet "schälen", gucken ist die süddeutsche Variante für "schauen". Es ist eben ein Mischmasch. Davor gab es Niederdeutsch.
Kommentar ansehen
05.07.2013 13:54 Uhr von chepro
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Merkwürdig gut oder merkwürdig schlecht oder merkwürdig kompliziert oder einfach?

"Merkwürdig" ist ja im Grunde gar keine Wertung positiver oder negativer Art.
In kaum einer anderen Sprache kann man Dinge egal welcher art so exakt beschreiben wie im Deutschen und alles was dazu einfällt ist "Merkwürdig" .... schon merkwürdig :)
Kommentar ansehen
05.07.2013 14:12 Uhr von erw
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
chepro

Goethe benutzte "merkwürdig" noch als "bemerkenswert" oder einfacher gesagt "wert es sich zu merken". Das ist ein Problem mit Wörtern, die mit der Zeit eine Bedeutungsverschiebung bzw. -negierung bekamen. Seltsam ist auch nicht negativ, wird aber eher negativ benutzt.

Exakt ist Deutsch auf keinen Fall und der Grund, wieso die Sprache unter den merkwürdigsten auftaucht, ist, dass wir u.a. keine großartige Logik und mehr irreguläre statt reguläre Orthografie haben. Naja, wenigstens haben wir nicht die wahnwitzige englische Schreibweise, bei der selbst die Laute keiner Regel folgen. Das ist eben der Preis, wenn man Englisch so rasend verbreitet, dass man es nie wieder weltweit reformieren kann.

Ich habe mal versucht einem Chinesen zu erklären, wieso unsere Vornamen oder auch Städtenamen keine Bedeutung mehr in unserer Sprache haben. Der schaute mich nur verdutzt an. Bei denen heißt man Lotusblüte, Krieger usw. ... die kennen das "das ist einfach ein Name" garnicht.

[ nachträglich editiert von erw ]
Kommentar ansehen
05.07.2013 14:22 Uhr von chepro
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@erw:

Es liegt mir fern mich zu streiten, aber dass man mit Deutsch sehr präzise Sachverhalte ausdrücken kann, habe ich mal in einem Bericht gelesen und es war nicht die Bildzeitung. Gegenfrage: Mit welcher Sprache geht es denn genauer?

Bedeutungsverschiebung: Klar. Aber die Bedeutung von Merkwürdig ist heute nun mal nicht wie zu Goethes Zeiten. "Geil" bedeutet heute auch was anderes wie vor 40 Jahren noch. Trotzdem ist es doch legitim die aktuelle Bedeutung zu verwenden?!

Mir ist schon klar, dass es um die Logik, Satzaufbau etc. geht. Und warum wird das nicht in diesem Berichtsauschnitt gesagt? Selbst die Quelle davon war eher nichtssagend.

Weil das mit den Namen noch dazu gekommen ist und ich es nicht verstehe.
Denn die Nachnamen haben doch wohl sehr oft eine Bedeutung. Was die Vorfahren von Herrn Fischer mal gemacht haben, dürfte Klar sein. Und auch bei den Vornamen ist es so. Die meisten leiten sich vom griechischen, Libyschen etc ab und die hatten damals sehr wohl Bedeutungen. Oder versehe ich da gerade etwas falsch?

[ nachträglich editiert von chepro ]
Kommentar ansehen
05.07.2013 14:28 Uhr von erw
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
chepro

Ach, Du meintest die Komplexität unserer Sprache. Das liegt an Synonymen und Pseudonymen, die wir bis heute pflegen.Im Englischen kannst Du das ebenfalls. Ich habe mich eines besseren belehren lassen müssen, da ich bisher davon ausging, dass Englisch weniger exakt sei. Das kann man aber nur über die Umgangsssprache sagen. Und da ist Deutsch genauso undeutlich (3 Tempi, Futur I für Zukunft, Präsens, Perfekt für die Vergangenheit).

Das mit der Bedeutungsverschiebung wollte ich nur als Problem ansprechen, es ist natürlich völlig in Ordnung. Mir ging es eher darum, dass es dadurch eben unlogisch wird und man alte Texte nicht mehr richtig versteht, wenn man die Sprache nur im aktuellen Stand kennt.

Keine Ahnung, aber wenn man Deutsch und die Fallstricke dieser Sprache kennt, weiß man, was man meint, wenn man sie merkwürdig nennt.


Nebenbei:

Der Duden-Verlag hat mit der Aktualisierung ihres wichtigsten Werkes mehr verschlechtert als verbessert. Dabei haben sie die Möglichkeit gehabt, uralte Probleme zu lösen.

[ nachträglich editiert von erw ]
Kommentar ansehen
05.07.2013 14:37 Uhr von Gang.de
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
"Deutsch landete dabei auf einem der vorderen Plätze, nämlich auf Rang zehn."
Ich dachte dabei zuerst an die Doppeldeutung von Worten
2 berühmte Fälle
1. versprechen
Man kann sich auch bei der Wahl versprechen.
https://www.youtube.com/...
2. unwahrheit
Wer die Unwahrheit sagt macht sich nicht Strafbar, den man sagt nicht die Wahrheit aber man Lügt auch nicht.(genial)
https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
05.07.2013 15:07 Uhr von mannil
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Die deutsche Sprache ist perfekt um sich möglichst präzise auszudrücken, klanglich kann sie natürlich nicht mit anderen Sprachen konkurrieren.
Kommentar ansehen
05.07.2013 15:11 Uhr von mort76
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
chepro,
die genaueste Sprache der Welt ist nach Linguistenmeinung die arabische Sprache- kaum ein Wort hat eine ambivalente Bedeutung, man kann sich sehr präzise ausdrücken (ja, präziser als im Deutschen), und dazu ist sie auch noch relativ einfach erlernbar.

Durch einige Zusatz-Vokalzeichen ist das Buchstabenrepertoire auch größer als in unserer Schriftsprache.

Der Klang einer Sprache ist nicht relevant für deren Präzision (bevor darüber gemeckert wird)...besonders elegant klingts ja wirklich nicht.
Kommentar ansehen
05.07.2013 17:04 Uhr von mort76
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Silvi,
den Unterschied merkst du sofort, wenn du in der jeweiligen Sprache singst- probiers mal aus...und vergleiche das Ergebnis mit einem französischen, italienischen oder englischen Lied, dann merkst du sofort, daß unsere Sprache einem da ein paar Probleme bereitet, weil die genannten Sprachen in klanglicher Hinsicht wirklich überlegen sind.
Ich höre selber gerne Musik mit deutschem Text, aber das auch nur, weil es eben meine Sprache ist, und nicht, weil es so toll klingt.

Und, Silvi und Johnny-
wenn euch das Wort "merkwürdig" so stört, wäre es vielleicht ganz gut, über die Bedeutung des Wortes einmal nachzudenken.
"Merkwürdig" ist kein höfliches Wort für "schlecht", "scheiße" oder "doof", sondern bedeutet:

"durch Abweichung des Üblichen auffallend".

Und genau darum geht es hier:
"Die Wissenschaftler bezeichnen eine Sprache als seltsam, wenn sie kaum dem Muster einer anderen Sprache entspricht."

Ich weiß nicht, ob das für euch etwas schlechtes ist- ich finde die Wertung eher schmeichelhaft.
Wer will schon klingen wie jeder andere?
Was sollte schlecht daran sein, einzigartig zu sein?
Kommentar ansehen
05.07.2013 17:23 Uhr von GroundHound
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Deutsch ist eine Kommandosprache. :-D

Ne, mal im Ernst. bei einer Talksendung war mal ein genialer Autist, der hatte Deutsch in wenigen Stunden gelernt und war begeistert, wie klar und exakt die Sprache gegenüber, zum Beispiel, Englisch ist, welches er als "furchtbar" einstufte.
Kommentar ansehen
05.07.2013 17:37 Uhr von Frambach2
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Deutsche Sprache ist wahrlich sehr komplex, in Anbetracht der sehr diffizilen Grammatik und der widersprüchlichen Rechtschreibung, sowohl in der Orthografie, als namentlich in der Grammatik. Sehr vieles ist unregelmäßig, kompliziert. Leicht ist sie definitiv nicht.
Kommentar ansehen
05.07.2013 19:10 Uhr von grandmasterchef
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, allein schon die Artikel (der, die, das) sind für Außenstehende besonders schwer. Von den verschiedenen Vergangenheitsformen mal abgesehen.
Kommentar ansehen
05.07.2013 20:00 Uhr von Djerun
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
also ist deutsch, nach armenisch, die merkwürdigeste sprache
alles andere sind dialekte
(was würde wohl heruaskommen wenn die deutschen dialekte einzeln gewertet würden?
Kommentar ansehen
05.07.2013 21:12 Uhr von Lornsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn ein Amerikaner das Wort "Staubsauger" hört, rollt er sich weg.
Kommentar ansehen
05.07.2013 21:15 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lornsen,
wieso?
Kommentar ansehen
05.07.2013 21:39 Uhr von Rychveldir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Sprachnews mit Fehler in der Schlagzeile...

"... in der Welt."

Ich musste schmunzeln.
Kommentar ansehen
05.07.2013 21:43 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde es recht einfach (liegt wohl daran, dass ich die Sprache beherrsche). D.h. liegt im Auge des Betrachters.

Refresh |<-- <-   1-25/44   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?