05.07.13 12:16 Uhr
 322
 

Quantenphysik/Qubit-Experiment: Quantenphänomen durch künstliche Atome

Forschern aus den USA ist es gelungen, die Eigenschaften von Laserstrahlen auf atomarer Ebene durch Manipulation von außen zu verändern. Weiter entwickelt könnte man dadurch Fortschritte bei Lasern und Leuchtdioden erzielen.

"Unsere Ergebnisse zeigen das Potenzial, dass sich jede spontane Emission nach Wunsch maßschneidern lassen könnte. Dies könnte sich auf die weitere Entwicklung von Lasern über Nano-Leuchtdioden bis hin zur Fluoreszenz-Mikroskopie auswirken", so Kater Murch von der University of California in Berkeley

Da die Forscher ihr Qubit-Experiment nicht mit realen Atomen durchführen konnten, mussten sie zuerst eine Art künstliches Atom mit ähnlichen quantenphysikalischen Eigenschaften entwickeln. Die neuen Ergebnisse könnten Entwicklern von Quantencomputern sehr nützlich sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Experiment, Quantenphysik, Laserstrahl
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orcas können den Großteil ihres Lebens keinen Nachwuchs bekommen
Digitalisiert: Der Nachlass Alexander von Humboldt ist online zugänglich
Australien: Erstmals konnten lebende Rote Seedrachen gefilmt werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Grüße von Onkel Adolf": Amazon-Mitarbeiter steckt Zettel in Paket an Jüdin
Blue Monday: Heute ist der depressivste Tag des Jahres
Gaggenau: 65-Jährige wäscht ihre Schmutzwäsche in Schwimmbad


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?