05.07.13 09:57 Uhr
 748
 

Kiffer-Shop in Hamburg - Nun prüft die Staatsanwaltschaft

Bereits letzte Woche eröffnete in Hamburg der Hanfsamen-Shop "Mediseed" (ShortNews berichtete).

Nun ermittelt offenbar die Staatsanwaltschaft gegen den Laden, da laut Betäubungsmittelgesetz der Eigenanbau von Cannabis in Deutschland strafbar ist.

Käufer haben aber bisher noch nichts zu befürchten, da nur der Samenkauf nicht strafbar ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Laden, Ermittlung, Staatsanwaltschaft, Cannabis
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Problem erkannt Problem gelöst?
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2013 10:16 Uhr von VanillaIce
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Naja der Samenkauf ist straffrei, also gibt´s da auch nicht viel zu prüfen :-)
Kommentar ansehen
05.07.2013 10:22 Uhr von Granatstern
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Da gibbet nix zu prüfen. Der verkauf der Samen, von Zubehör, Pfeifen usw ist nicht strafbar. Punkt.
Kommentar ansehen
05.07.2013 10:50 Uhr von NoPq
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Jo, der Kauf von Samen ist auch strafbar.

Selbst wenn er es nicht wäre - der Besitz von Samen rechtfertigt (leider) definitiv eine Hausdurchsuchung.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Problem erkannt Problem gelöst?
Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?