05.07.13 08:40 Uhr
 287
 

Schweinfurt: Betrug - Angeblicher Arzt war KFZ-Schlosser

In Bayern hat sich ein KFZ-Schlosser unter falschem Namen ein Hotelzimmer gemietet, in dem er Patienten als Arzt behandelte. Als "Umweltmediziner" verschrieb er homöopathische Heilmittel.

Den Umstand mit dem Hotelzimmer erklärte er seinen Patienten, dass er selbst eine Auszeit nehme und nur nebenbei noch behandle. Nach weniger als einem Jahr flog der Schwindel auf, da der Schlosser weitere Lügen verbreitete, die nicht plausibel klangen.

Vor Gericht in Schweinfurt erklärte der Mann, dass er 17 Menschen behandelt habe und sich das Wissen bei einem Roten-Kreuz-Lehrgang angeeignet hätte. Die Ermittler gehen jedoch von deutlich mehr Patienten aus. Nun drohen dem Mann zehn Jahre Gefängnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schakobb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ar