05.07.13 06:50 Uhr
 3.450
 

Wissenschaftler entdecken im All rätselhafte Strahlungsausbrüche

Mit dem 64-Meter-Radioteleskop der CSIRO in Parkes in Australien haben Forscher jetzt eine Entdeckung gemacht, die sie vor ein Rätsel stellt.

Sie fanden Ausbrüche von Wellen, die ihren Ursprung wohl in einer Entfernung von mehreren Milliarden Lichtjahren haben. Zu diesem Zeitpunkt war das Universum erst zwischen sechs und neun Milliarden Jahre alt.

Konkret fanden die Forscher vier kurzzeitige Radiostrahlungsausbrüche, die immer nur wenige Millisekunden dauerten. Als einzige Erklärung gehen die Wissenschaftler momentan von extremen kosmischen Ereignissen aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Wissenschaftler, All, Radioteleskop
Quelle: www.grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2013 07:31 Uhr von patjaselm2
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Zitat: "Als einzige Erklärung gehen die Wissenschaftler momentan von extremen kosmischen Ereignissen aus."

... aha!
Kommentar ansehen
05.07.2013 07:35 Uhr von STN
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Du hast echt das wesentliche verschluckt.... dabei steht es doch ganz klar in der Quelle was es sein könnte:
..."zwei miteinander verschmelzende Neutronensterne, der Kollaps einer sterbenden Sonne oder ein Stern, der von einem Schwarzen Loch verschluckt wird"

Und das die Strahlung 100 Mrd Tesla hatte hast du auch unterschlagen. Das Magnetfeld der Erde hat gerade mal 0,09 Tesla. Wenn so etwas in Alpha Centauri passieren würde... wären wir alle auf der Stelle tot.
Kommentar ansehen
05.07.2013 08:18 Uhr von jpanse
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der Nexus.
Kommentar ansehen
05.07.2013 12:10 Uhr von Rychveldir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Laut Matthew Bailes, Professor an der Swinburne-Universität im australischen Melbourne, lassen sich diese Strahlungsblitze am ehesten auf heftige Explosionen bei Neutronensternen mit den stärksten bekannten Magnetfeldern zurückführen. Diese sogenannten Magnetare haben Magnetfelder bis zu 100 Milliarden Tesla – etwa 1000fach stärker als jene bei klassischen Neutronensternen. "Magnetare können in nur einer Millisekunde mehr Energie abstrahlen als unsere Sonne in 300000 Jahren. Und sie sind heiße Kandidaten, um diese Ausbrüche zu erklären", sagt Bailes."

Vielleicht ganz interessant, wieviel Energie das wäre und wieviel uns erreichen würde, fände so ein ereignis bei Alpha Zentauri statt.

Die Sonne strahlt ca 3,8*10^26 Watt ab. Das äquivalent von 300.000 Jahren Sonnenstrahlung in einer Milisekunde wären dann 3,8*10^26*300.000*365,25*86400, was ca 3,6*10^39 Watt entspricht.

Von der Sonne wird auf der Erde jeder Quadratmeter mit ca 1360 Watt bestrahlt. Fände ein solches Ereignis also 4,2 Lichtjahre entfernt statt, träfen uns ca. 3,2 Millionen Watt pro Quadratmeter. Die Leistung eines großen Atomreaktors würde sich auf ein Quadrat von gerade einmal ca. 30x30 Metern verteilen, und das Flächendeckend um das ganze Sternsystem herum in einer Entfernung von über 4 Lichtjahren!

Zum vergleich: auf der Sonnenoberfläche (!) beträgt der Strahlungsfluss ca. 6 Millionen Watt pro Quadratmeter. Wenn man sich die selbe Leistung von der Sonne holen wollte, so müsste man näher dran sein, als der Mond an der Erde.

Frohes grillen...

[ nachträglich editiert von Rychveldir ]
Kommentar ansehen
05.07.2013 12:34 Uhr von Azureon
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Als einzige Erklärung gehen die Wissenschaftler momentan von extremen kosmischen Ereignissen aus. "

NÄH! Echt jetzt? ^^
Kommentar ansehen
05.07.2013 12:47 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
also: im jungen Universum war interstellare Raumfahrt möglich. Dh Besucher in UFO´s sind in ihre Zukunft gereist.
Kommentar ansehen
06.07.2013 12:06 Uhr von CheesySTP
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Rychveldir

Sehr gut und verständlich erklärt

Danke +

[ nachträglich editiert von CheesySTP ]
Kommentar ansehen
07.07.2013 10:15 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke Cheesy :)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?