04.07.13 19:55 Uhr
 2.457
 

AdBlock Plus: Auch Google hat sich Freifahrtschein erkauft

Die gegenseitigen Beschuldigungen rund um die Browser-Erweiterung AdBlock Plus (ShortNews berichtete) reißen nicht ab. Österreichische Medien berichten, dass selbst der Internet-Gigant Google sich auf die Whitelist eingekauft habe, die seit einer Woche Mittelpunkt der Diskussionen ist.

Damit habe Google erwirkt, dass geschaltete Anzeigen vom Werbeblocker ignoriert und an den Nutzer ausgeliefert werden. Welche Beträge dafür notwendig waren, konnte bislang nicht ermittelt werden.

Ein Sprecher von Google bestätigte, dass der zum Konzern gehörende Werbedienst AdSense von Adblock Plus auf die Whitelist gesetzt wurde. Weitere Mitbewerber auf dieser Liste seien unter anderem Amazon, Reddit und der russische Marktführer Yandex.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: noogle
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Google, Einkauf, Beschuldigung, Adblock Plus
Quelle: www.horizont.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Firma hinter Adblock Plus übernimmt Mikro-Bezahldienst Flattr
Unterstützung von Webseiten: Adblock Plus will eine Trinkgeld-Option anbieten
Axel Springer Verlag erwirkt einstweilige Verfügung gegen Adblock Plus-Anbieter Eyeo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2013 20:10 Uhr von Hanna_1985
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Na und? Trotzdem arbeitet er auf vielen Seiten noch hervorragend... Man sehe sich SN mal mit und mal ohne ABP an...
Kommentar ansehen
04.07.2013 20:17 Uhr von azru-ino
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
aufm handy stürzt der browser vor lauter werbung auf sn sogar ab (hab ein Galaxy s3)
Kommentar ansehen
04.07.2013 20:20 Uhr von Superplopp
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
azru-ino woooow du hast ein galaxy s3, kein iphone?

wooooooow
Kommentar ansehen
04.07.2013 20:27 Uhr von noogle
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@G_Y: Ich nutze AdBlock (also ohne "Plus") und Disconnect in Chrome, da kommt nix durch ;)
Kommentar ansehen
04.07.2013 20:57 Uhr von Iruc
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich benutzte Ghostery der Blockiert alle Datensammlerdienste....
Kommentar ansehen
04.07.2013 21:01 Uhr von noogle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht, ob das deine Meinung beeinflusst aber FYI:

http://www.heise.de/...

Die Kritik an Ghostery ist der ABP-Problematik recht ähnlich.

[ nachträglich editiert von noogle ]
Kommentar ansehen
04.07.2013 22:42 Uhr von zabikoreri
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Werbung sich ´ruhig´ verhält, hab ich ja gar nichts dagegen, aber ständig diese Geflirre und Geflackere auf dem Bildschirm oder gar das endlose laden von irgendwelchem Werbemist - da schalte ich einfach ab.

Wenn die Werbeindustrie weiterhin bestehen will, sollte sie sich mal Geanken über ihre Werbeformen machen . Kein Mensch würde eine Zeitschrift kaufen, die ihn daran hindert, das zu lesen, was ihn interessiert!
Kommentar ansehen
04.07.2013 23:01 Uhr von Floppy77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Solange man die "nicht nervende Werbung" nicht zulassen muss ist es doch schnurz, wer das Addon finanziert.

Wer daran Anstoß findet kann ja selber die Finanzierung übernehmen oder selbst einen Werbeblocker basteln.
Kommentar ansehen
04.07.2013 23:07 Uhr von deoroller
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich empfehle ergänzend das Addon:
"Remove It Permanently"

AdBlock ist echt eine Revolution. Ich surfe nahezu werbefrei. Das Surfen ist dann viel angenehmer und schneller.

Damit kann man selbst auswählen, was man nicht mehr sehen will. Ohne Adblock ist das Surfen unmöglich.

Klar, ich erwarte keine kostenlosen Angebote ohne Werbung, aber den Nutzer mit mehreren Pop-Ups und nackten Frauen (neben Kindern ....) zu nerven, geht zu weit.

Genauso wie manche Werbeeinblendungen, die sich einfach nicht oder sehr schwierig wegklicken lassen. Was soll das denn bezwecken?

Und dann die Werbung, die unaufgefordert im lauten Ton irgend einen Dreck abspielt...
Kommentar ansehen
04.07.2013 23:14 Uhr von Seriouz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mir kommt es so vor als wenn hier Werbefirmen das Plug-In in den Dreck ziehen wollen.
Kommentar ansehen
04.07.2013 23:49 Uhr von AdiSimpson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Seriouz
das selbe geht mir auch durch den kopf.
Kommentar ansehen
05.07.2013 00:25 Uhr von ms1889
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
das gtrade newsseiten, die vor werbung nur so strozen und die news mitlerweile nebensache ist, diese seiten verbreiten solche news, wie hier.

ich persönlich finde es ligitim sowas zu benutzen, den die internet "industrie", ist zum verräter an den benutzern geworden.

ich kenne noch zeiten, wo webseiten mit werbung, sogar vom hoster gelöscht wurden und für immer offline blieben, weil werbung verboten war.

ich bin eh dafür das werbeeinahmen mit 75% versteuert werden müssen und der rest der gewinne nur gemeinnützig verwendet werden.

werbung ist zu einer art verkommen, die die würde von menschen mit füssen tritt. da werbung so mitlerweile keine realen produktinformationen enthält, sondern ehr lügen.
es ist auch meine meinung, das ein produkt das werbung macht/braucht, immer minderer qualität sein muß, den sonst wäre werbung nicht nötig.
bedeutet: schlechte produkte/firmen machen werbung.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Firma hinter Adblock Plus übernimmt Mikro-Bezahldienst Flattr
Unterstützung von Webseiten: Adblock Plus will eine Trinkgeld-Option anbieten
Axel Springer Verlag erwirkt einstweilige Verfügung gegen Adblock Plus-Anbieter Eyeo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?