04.07.13 19:14 Uhr
 4.215
 

Konfliktforscher: Deutschland bereitet sich auf Proteste vor

Der Konflikts- und Friedensforscher Prof. Werner Ruf, der sich auch mit Protesten in arabischen Staaten, Brasilien und Istanbul beschäftigt, zeigt sich über die Situation in Deutschland besorgt. Die Proteste seien ein globales Phänomen, auch sogenannte Erste-Welt-Staaten seien betroffen.

Die Demokratie sieht der Forscher in Gefahr, da gewählte Regierungen in den Augen der Menschen zum Feind werden. Einen besonderen Augenmerk legt er auf Deutschland. Die Regierung würde schleichend an Szenarien arbeiten, um Aufstände auch hierzulande niederzuringen.

Dazu gehören "Sicherheitsforschungen" an deutschen Hochschulen, die das Aufstandspotenzial von beispielsweise Neukölln untersuchen. Außerdem stellt die Bundeswehr Einheiten für den Heimatschutz auf, die bei Notfällen auch im Inneren eingesetzt wird, sowie eine Verordnung der EU, bei der Staaten sich gegenseitig in "Krisen" helfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tamerlan
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Protest, Vorbereitung, Konfliktforschung
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Es wird eng für unerwünschte Flüchtlinge - Deutschland plant Internierungslager
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2013 19:18 Uhr von montolui
 
+42 | -9
 
ANZEIGEN
...der Deutsche Michel ist nicht zu vergleichen mit der Konfliktbereitschaft anderer Staaten...
Kommentar ansehen
04.07.2013 19:20 Uhr von OO88
 
+11 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.07.2013 19:20 Uhr von Tamerlan
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
@monto
Deswegen aus "Spaß" bestimmt die Vorbereitungen.

[ nachträglich editiert von Tamerlan ]
Kommentar ansehen
04.07.2013 19:30 Uhr von magnificus
 
+9 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.07.2013 19:35 Uhr von MRaupach
 
+37 | -1
 
ANZEIGEN
Naja zum einen ist es verdammt schwer Deutsche auf die Straße zum protestieren zu bringen, damit es so weit kommt gehört schon einiges dazu!

Allerdings finde ich es erschreckend, wenn die Regierung Pläne schmiedet etwailige Proteste niederzuringen...
Kommentar ansehen
04.07.2013 20:08 Uhr von xDP02
 
+34 | -1
 
ANZEIGEN
"Die Demokratie sieht der Forscher in Gefahr, da gewählte Regierungen in den Augen der Menschen zum Feind werden"

In meinen Augen ist die Demokratie in Gefahr wenn man den Willen des Volkes ignoriert und das Volk seinen Willen gewaltsam durchbringen muss.
Kommentar ansehen
04.07.2013 20:17 Uhr von hennerjung
 
+46 | -1
 
ANZEIGEN
Der deutsche Aufstand in Berlin scheitert an dem Schild vorm Kanzleramt:
"Betreten des Rasens verboten"
Kommentar ansehen
04.07.2013 20:56 Uhr von RoPiK-MoNtaNaA
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@hennerjung

„In Deutschland wird es keine Revolution geben, weil man dazu den Rasen betreten müsste.”

-Josef Stalin
Kommentar ansehen
04.07.2013 20:56 Uhr von Tropan01
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Außerdem stellt die Bundeswehr Einheiten für den Heimatschutz auf, die bei Notfällen auch im Inneren eingesetzt wird, sowie eine Verordnung der EU, bei der Staaten sich gegenseitig in "Krisen" helfen.

na Klar ein griechischer Polizist hat sicher keine sorgen auf Deutsche einzuknküppeln wie auch z.b Italiener und andersrum genauso ...
Kommentar ansehen
04.07.2013 22:05 Uhr von Gribbel
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Damit eine "Demokratie" in Gefahr sein kann müsste man erst mal eine haben. Hierzulande Gewinnt entweder die SPD oder die CDU, egal welche gewinnt, die Politik ist die selbe, nur von einem anderen strohkopf repräsentiert. Die Politischen unterschiede sind genauso farce wie die wahlversprechen, die antidemokratische EU Diktatur ist der faktische Beweis. Repräsentative scheindemokratie vom feinsten, aber die Menschen sind längst verblödet, darum muss sich das hiesige Regime keine Gedanken machen.
Kommentar ansehen
04.07.2013 22:31 Uhr von schlammschlacht
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Gut Ding will Weile haben.

Aber Gnade Gott, wenn der Wecker klingelt.

- Schlammschlacht 2013
Kommentar ansehen
04.07.2013 22:32 Uhr von free4gaza
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Merkel benachteiligt die Bürger , alle beschimpfen Sie,
und wenn die Wahlen kommen, wird Merkel wieder gewählt.
Das ist Deutschland :)
Kommentar ansehen
04.07.2013 22:34 Uhr von face
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
wir müssen da hin

http://goo.gl/...
Kommentar ansehen
04.07.2013 22:53 Uhr von maki
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Bitte nicht so verallgemeinern - der Ostdeutsche hats vor 24 Jahren schon mal gemacht.

Allerdings wird es in einem menschenverachtenden kapitalistischen Staat, wo die Staatsbüttel schon auf genehmigte Demonstranten einprügeln, nicht so unblutig enden wie damals.
Kommentar ansehen
04.07.2013 23:01 Uhr von deoroller
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Wäre auch gut, wenn die Leute sich nicht mehr von Ferkel und Co verarschen lassen würden. Die ganzen Steuergelder, die verschwendet werden. Deutschland könnte sich locker eine MWSt von 15 % leisten, das Land hat seit dem 2. Weltkrieg Unmengen ein Geld eingenommen, aber davon wieder viel an unnötige Stellen weitergeleitet.
Kommentar ansehen
04.07.2013 23:28 Uhr von magnificus
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@maki

Na, wieder mal relativieren? Von wegen unblutig und so?!

Ach klar, die Wasserwerfer, Panzer und prügelnden Stasi`s `53 und `89 waren natürlich Fakes des Westen.
Hatte ich vergessen, und das trotz Staatsbürgerkunde jede Woche.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
05.07.2013 00:23 Uhr von Copykill*
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Das "Deutsche" Volk hat sich immer wieder mal gegen seine Unterdrücker aufgelehnt.
Vom Heiligen Römischen Reich über den Rheinbund bis zur BRD / DDR.
Mal mehr mal weniger Erfolgreich.

Und das wird früher oder später auch unter der Berliner Republik geschehen.
Irgendwann kommt wieder dieser Scheiss Tropfen der das Fass zum überlaufen bringt.

War so, ist so, und wird auch immer wieder passieren.
Kommentar ansehen
05.07.2013 00:49 Uhr von ms1889
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
jooo, hägt sie höher die merkel
Kommentar ansehen
05.07.2013 01:41 Uhr von Atheistos
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Seit wann leben in Neu-Kölln Deutsche?
Kommentar ansehen
05.07.2013 06:45 Uhr von gnom1942
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Mann&frau könnte ja einfach mal eine demokratisch ausgerichtete Konkurrenzpartei wählen.
Auch wenn die wahrscheinlich nach der Wahl nicht alleine regieren wird, könnte sie - wie z. B. früher anfänglich die Grünen - immerhin mal die Schubladen öffnen, peinliche Fragen stellen und Sand in abgekartete Vorgänge streuen.
Kommentar ansehen
05.07.2013 07:41 Uhr von maki
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@maggi

1953 kann man wohl kaum zum Vergleich ranziehn, das war eine von aussen angezettelte Revolte in einem frisch entstandenen Land.

Und die paar Festnahmen von 1989 sind prozentuel gesehn absolut lächerlich im Vergleich zu dem, was bei durchschnittlichen BRD-Demos vom Staat verbrochen wird.
Kommentar ansehen
05.07.2013 09:40 Uhr von Radek77
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn aus "Im Namen des Volkes"-> "Im Namen des Geldes " wird, hoffe ich, dass sich die Menschen bewegen.
Kommentar ansehen
05.07.2013 09:41 Uhr von magnificus
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@maki

zu 1953, hätte ich mir denken können.

Nicht nur unblutig sondern sogar bloß ein "Paar Festnahmen" ?

Ich find es halt immer wieder lustig, wie ihr versucht, mit dem fehlende Demokratieverständnis der Politik hier, die Staatsmacht bzw Gewalt der DDR in bessere Licht zu rücken.
Der "relativ" friedlich verlaufende Umbruch, und das trotz der brisanten gesellschaftlich-politischen Lage, ist sicher nicht der Führung der alten Bonzen-Garde zu verdanken.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
05.07.2013 10:13 Uhr von anmen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Da wird eben schnell ein Fussballspiel organisiert und schon sind die Strassen leer da alle Hobbystammtischprotestler sich nicht auf zwei Sachen gleichzeitig konzentrieren können.
Kommentar ansehen
05.07.2013 10:15 Uhr von mort76
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
magnificus,
das Ziel ist eigentlich nicht, die DDR in ein besseres Licht zu rücken, sondern zu zeigen, daß unsere sakrosankte BRD keinen Heiligenschein, sondern ein Deckmäntelchen trägt.

Beispiel:
Stuttgart21 gegen Taksim-Platz.

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?