04.07.13 16:59 Uhr
 293
 

Inflation: Deutsche haben weniger Geld für Konsum zur Verfügung

Erstmals seit Ende 2009 frisst die Inflation in Deutschland die Lohnerhöhungen wieder auf.

Die Reallöhne sanken zum Jahresauftakt gegenüber dem Vorjahr um 0,1 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Die Hauptgründe dafür waren, dass die Sonderzahlungen geringer ausfielen und die bezahlte Wochenarbeitszeit in diesem Zeitraum zurückging.

Für das Jahr 2014 rechnet man insgesamt mit steigenden Einkommen. Aufgrund der Unsicherheit im Hinblick auf die Staatsschuldenkrise wird jedoch wohl der große Umschwung beim Konsumverhalten ausbleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Geld, Konsum, Lohn, Inflation
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2013 21:41 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Abschlüsse der großen Gewerkschaften lagen auch in den letzten Jahren immer deutlich über der Inflationsrate. Dass der Reallohnindex also besonders seit 2007 niedriger liegt als vorher, könnte eventuell an der Arbeitsmarktpolitik der Union liegen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?