04.07.13 13:36 Uhr
 953
 

Sex unter Verwandten: Vettern-Ehen verdoppeln das Fehlbildungsrisiko

Cousin und Cousine dürfen in Deutschland heiraten, aber Ehen zwischen so nahen Verwandten bergen für den Nachwuchs ein sehr hohes Risiko, wie eine aktuelle Studie beweist.

Britische Forscher sprechen von einer Verdoppelung des Fehlbildungsrisikos für Babys bei Vetter-Ehen.

"Dies ist die erste Studie, die in der Lage war, alle Gründe für Geburtsfehler zu untersuchen, weil in ausreichender Zahl blutsverwandte und nicht blutsverwandte Paare verfügbar waren", so Neil Small von der University of Bradford über das Ergebnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sex, Baby, Cousin, Fehlbildung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankfurt am Main: Keime auf Intensivstation - Zwei Patienten tot
Kinderärzteverband für Pflichtimpfung gegen Masern
Krankenkassen-Vergleich: "Focus" verklagt AOK, die nicht mitmachen will

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2013 13:41 Uhr von Superplopp
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Eine Verdoppelung ist nicht immer wirklich viel, ohne einen Ausgangswert ist "das Doppelte" sogar nutzlos als Behauptung.
Kommentar ansehen
04.07.2013 14:04 Uhr von sv3nni
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Etwa jede vierte türkischstämmige Frau in Deutschland ist mit einem Verwandten verheiratet. -> da sollten manche mal drueber nachdenken
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
04.07.2013 14:06 Uhr von GroundHound
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Zum Glück gibt es inzwischen medizinische Methoden, wie die PID, so dass auch Verwandte, die sich lieben, ein gesundes Kind haben können.
Kommentar ansehen
04.07.2013 16:24 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Bei verwandten tritt eine Verdoppelung von 3 auf 6 Prozent ein und bei Müttern über 34 von 2 auf 4.

Ist 5 die Grenze ab der man sich empört?
Kommentar ansehen
04.07.2013 16:28 Uhr von Phyra
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ehen zwischen verwandten 2. grades sind auch nru gestattet, weil es frueher in den koenigsheaeusern gang und gebe war, und man dass nicht durch gesetze in schlechtes licht ruecken moechte, sonst waeren die genauso verboten wie geschwisterlicher sex.
Kommentar ansehen
04.07.2013 16:58 Uhr von Biblio
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
"Etwa jede vierte türkischstämmige Frau in Deutschland ist mit einem Verwandten verheiratet. "

Wo hast du´n das her?
Ich hab ja keine Ahnung, wie es mit anderen Türken ist ... aber ich darf traditionsgemäß erst ab Verwandschaftsgrad 8 oder höher ran.

[ nachträglich editiert von Biblio ]
Kommentar ansehen
04.07.2013 16:59 Uhr von Superplopp
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ist Sex unter unverheirateten Cousins eigentlich weniger gefährlich?

Die EHE unter Verwandten ist absolut risikolos.

[ nachträglich editiert von Superplopp ]
Kommentar ansehen
04.07.2013 17:30 Uhr von Superplopp
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Redculli, ich rede von verschiedenen Geschlechtern.

Ich frage mich inwieweit eine Ehe unter Cousins gefährlich sein kann.
Kommentar ansehen
05.07.2013 12:44 Uhr von Daenerys
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Zunehmendes Alter birgt ein mindestens ebenso hohes Risiko für Fehlbildungen.
Man sollte diese Studie vielleicht eher als Warnung verstehn, Betroffene sollten halt bei den Schwangerschafts-Untersuchungen nicht schlampern.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?