04.07.13 13:13 Uhr
 1.201
 

Nun ist auch Schlecker-Nachfolger "dayli" Pleite - 3.500 Jobs in Gefahr

In Österreich musste jetzt die "Schlecker"-Nachfolgegesellschaft "dayli" Insolvenz anmelden. Unmittelbar betroffen sind davon 3.500 Mitarbeiter.

Wie "dayli" bekannt gab, will man den Gläubigern eine Quote von rund 25 Prozent anbieten. Momentan ist aber geplant, das Unternehmen unter einem neuen Eigentümer weiter zu führen.

Als Grund für die Pleite führt "daily" unter anderem an, dass bestimmte Teile des Konzepts wie die Sonntagsöffnung nicht durchgesetzt werden konnten.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Pleite, Nachfolger, Schlecker, daily
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2013 13:16 Uhr von tipico
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Tja und wer ist Schuld wegen den Öffnungszeiten? Richtig die zu starke Gewerkschaft...
Kommentar ansehen
04.07.2013 15:42 Uhr von Timmer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bin vor Ort und krieg es sozusagen fast live mit und hier mal was ganz lustiges:

http://www.krone.at/...

Seit dem Vorfall laufen die Gläubiger sturm und alle anderen lachen nur noch :D

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?