04.07.13 12:54 Uhr
 568
 

Mannheim: Schüler weiter in Lebensgefahr

Der 15-Jährige Schüler der am 25. Juni aus einem Fenster im 4. Stock des Johann-Sebastian-Bach-Gymnasiums in Mannheim-Neckaurau gestürzt ist, schwebt laut Polizeiangaben immer noch in Lebensgefahr. Sein Zustand hat sich jedoch stabilisiert, die Überlebenschancen stehen gut.

Laut Polizeiangaben sprang der Schüler beim "Herumalbern" auf einen Tisch im Klassenzimmer. Dabei verlor er den Halt und stürzte 15 Meter in die Tiefe, wo er auf dem steinernen Schulhof aufkam. Ein Fremdverschulden oder Absicht wird von der Polizei ausgeschlossen.

Zur Unglückszeit befanden sich etwa 200 Schüler auf dem Schulgelände, 60 wurden noch am selben Tag von einem Seelsorger betreut.


WebReporter: NuclearSheep
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Schüler, Lebensgefahr
Quelle: www.morgenweb.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet
Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion
Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet
HIV: Kein Rückgang bei Neuinfektionen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?