04.07.13 11:06 Uhr
 3.469
 

Ägypten: Schattenseite der Proteste - Vergewaltigungen und Übergriffe auf Frauen

Während der Proteste gegen die ägyptische Regierung auf dem Tahrir-Platz kam es binnen der letzten drei Tage zu vermehrten Übergriffen auf Frauen. Dabei wurden mindestens 91 Frauen sexuell genötigt oder vergewaltigt, wie unter anderem "Human Rights Watch" und andere Organisationen berichten.

Zu den Opfern zählen mitunter auch Großmütter oder Mütter, die mit ihren Kindern unterwegs waren. Insbesondere in den Abendstunden ist der Tahrir-Platz in den Außenbereichen nur bedingt beleuchtet. Zu den Opfern gehört auch eine Niederländerin einer Nichtregierungsorganisation.

Die Täter indes haben keine Strafen zu befürchten, da die Polizei am Tahrir-Platz schon seit Monaten nicht mehr präsent ist. In der Vergangenheit hatten konservative Islamisten immer wieder die Frauen selbst verantwortlich gemacht, da sie sich nicht unter Männer mischen dürften.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bildungsminister
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vergewaltigung, Ägypten, Tahrir-Platz
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2013 11:06 Uhr von Bildungsminister
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Im Krieg und im Chaos sind es meist Frauen die die fehlende Ordnung zu spüren bekommen, indem Gesetze und zivile Richtlinien außer Kraft gesetzt werden. Daher ist es wichtig, dass Ägypten nach den vergangenen Demonstrationen endlich zur Ruhe kommt, damit zivile Normen wieder Bestand haben. Erschreckend ist dabei die Haltung radikaler und konservativer Islamisten, die die Schuld für die Übergriffe bei den Frauen suchen. Da zeigt sich was für Elemente mit unter am Werk sind.
Kommentar ansehen
04.07.2013 11:16 Uhr von Azureon
 
+33 | -7
 
ANZEIGEN
Diese Länder werden noch ewig den Primatenstatus innehaben...
Kommentar ansehen
04.07.2013 11:42 Uhr von dagi
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Was soll man dazu sagen ??? bei einer erlichen meinung werde ich gesperrt !!!
Kommentar ansehen
04.07.2013 11:42 Uhr von Bildungsminister
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
Haberal, lerne doch endlich mal Texte zu lesen und zu verstehen, und sie nicht so zu interpretieren, wie sie dir gerade in den Sinn passen. Das du solch ein Vorgehen wieder gut heißt war nicht anders zu erwarten, es ändert aber nichts an der Faktenlage.

Nirgendwo wird gesagt, dass die Vergewaltigungen direkt auf dem Platz statt fanden. Die Rede ist von den Randbereichen, also Seitenstraßen, Gassen und Plätze drum herum.

Auch hat niemand gesagt, dass die Übergriffe durch die Muslimbrüder erfolgten, sondern durch marodierende Gruppen, die das offenbar mit System tun. Die Muslimbrüder gehören lediglich zu den Hardlinern, die dafür die Frauen selbst verantwortlich machen.

Ehrlich, du machst dich manchmal so unglaublich lächerlich. Das muss dir doch wirklich selbst weh tun.
Kommentar ansehen
04.07.2013 11:45 Uhr von SNnewsreader
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
@Laberal
Letzten Absatz auch gelesen?

Die Täter indes haben keine Strafen zu befürchten, da die Polizei am Tahrir-Platz schon seit Monaten nicht mehr präsent ist. In der Vergangenheit hatten konservative Islamisten immer wieder die Frauen selbst verantwortlich gemacht, da sie sich nicht unter Männer mischen dürften.


Das dürfte doch Dein Salafistenherz höher schlagen lassen!
Kommentar ansehen
04.07.2013 11:56 Uhr von mort76
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Bildungsminister,
mir kommen diese selbst-schuld-Argumente ziemlich bekannt vor... man hört sowas ja ebenfalls oft genug von unseren eigenen Konservativen.

Ergebnis einer Studie aus England:
"Dazu befand die Mehrheit, dass Opfer sexueller Gewalt mitverantwortlich seien, wenn der/die Missbrauchte bereits eine sexuelle Handlung mit dem Täter oder der Täterin durchgeführt hat (73%) oder das Opfer bereits im gleichen Bett mit der Person lag, bevor ein Missbrauch stattfand (66%). Unter anderem wurde noch Alkoholmissbrauch (64%), provokante Kleidung (28%) und flirten (21%) angeführt."

Azureon,
was sagt das nun über unseren Kulturkreis aus, in Anbetracht deiner Wertung?
Hat der Westen nun ebenfalls nurnoch den Primatenstatus, bzw. wie weit entfernt sind wir davon?
Kommentar ansehen
04.07.2013 12:20 Uhr von mort76
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Zuckerstange,
der Tahrir-Platz war ja nun die Basis der Mursi-Gegner,
also nicht unbedingt ein Muslimbruderschafts- und Islamisten-Treffpunkt, sondern eher der Treffpunkt ihrer Gegner und der Mubarak-Anhänger, nicht wahr?
Kommentar ansehen
04.07.2013 12:24 Uhr von VincentGdG
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Azureon
Zeige mir bitte Primaten, die sich gegenseitig wegen Glaubens an einen Gott umbringen.
Kommentar ansehen
04.07.2013 12:28 Uhr von mort76
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
leo,
Die weltweite Statistik sagt:
3% aller Männer werden in ihrem Leben mindestens einmal vergewaltigt, in 41% der Fälle durch Frauen.
Und, by the way, da gabs vor einiger Zeit mal im ÖR eine Dokumentation:
4% des familiären Mißbrauchs wird von Frauen ausgeübt- von Müttern an ihren Söhnen (was ich auch als Vergewaltigung betrachten würde).
Kommentar ansehen
04.07.2013 12:30 Uhr von guy110511
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Es gibt Gegenden auf diesem Erdball, die werden die auf immer zw. Steinzeit und Mittelalter gefangen bleiben!
Kommentar ansehen
04.07.2013 13:15 Uhr von Shifter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist ja eher schlimmer als besser geworden als vor dem ganzen erzwungenen Umbruch beim arabischen Frühling, überall
Kommentar ansehen
04.07.2013 13:35 Uhr von Bildungsminister
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ troja-pferd

Wenn du darin eine Provokation siehst, dann bist du wirklich dünnhäutig und leicht aus der Ruhe zu bringen. Am Ende ist das lediglich meine Meinung, wofür im Übrigen auch das Zusatzfeld beim Erstellen einer News ist.

Die Feststellung, dass konservative oder sogar neokonservative Elemente solche Übergriffe durch ihre Aussagen relativieren stammt im Übrigen nicht von mir, sondern findet sich in ähnlicher Form im Originaltext der News.

Der Nachsatz, dass es zeigt, was dort für Elemente dort am Werk sind entspringt auch lediglich meiner Meinung. Ich finde es eben erschreckend, dass man solche Taten dadurch verharmlost, indem man Opfer selbst für ihre missliche Lage verantwortlich macht. Das ist für mich unterstes Niveau und vor allem ist es menschenverachtend.

Was daran, also meiner Meinung, nun so schlimm sein soll, verstehe ich nicht so richtig. Eventuell magst du da etwas präziser werden. Wenn du diese Ansicht nicht teilst, dann ist das okay, aber du musst mir doch meine Meinung lassen.

Im Übrigen habe ich noch nie eine News oder einen Kommentar sperren lassen, nur weil jemand seine Meinung äußert, so dämlich diese auch sein mag. Ausnahmen bilden da lediglich Beleidigungen. Ich bewerte in aller Regel auch keine Kommentare oder News, weil ich lieber diskutiere, und mich nicht damit rausrede irgendeine Schaltfläche meine Meinung vertreten zu lassen. Ausnahmen bestätigen hier auch die Regeln.

Insgesamt verstehe ich deine Problematik gerade nicht so recht. Wobei du es mir ja eventuell erklären kannst.

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
04.07.2013 15:52 Uhr von antiSith
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
wiedermal ein gutes Beispiel für die Fortschritlichkeit des Islams bzw eigentlich eher einige seiner Anhänger... (nicht das alle so sind)

der Frau die Schuld zu geben weil sie dort war ist ja super einfach... hinterher wird sie dann noch fertig gemacht weil sie die EHRE verletzt hat (falls sie islamistin ist)

lustig das die Kerle dort anscheinend keine Ehre haben
Kommentar ansehen
04.07.2013 16:20 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich glaub ich schrieb es schonmal:

Je mehr über solche Vorfälle verbreitet wird im Zeitalter des Internets, je eher bin ich der Meinung das die Macht der Frauen immer stärker wird.
Kommentar ansehen
05.07.2013 14:22 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Same procedure as every news.....

Haberal kann weder lesen noch verstehen und relativiert alles, und troja-pferd sieht sich von allem und jedem provoziert....


"Ey, was guckst du?"


*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
05.07.2013 19:08 Uhr von gaziantepli
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wieder ein wilkommenes Mittel um auszunutzen Islam anzugreifen.

Denkt bitte dabei, dass die Demonstranten dort gegen Islamisten demonstrierten und Antiislamisten waren.

Ein Moslem fasst keine fremde Frau an.
Kommentar ansehen
06.07.2013 00:07 Uhr von gaziantepli
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die demokratische! Welt hat den Militärputch gejubelt. Ein Paar Chaoten wurde als Volk genannt.

Heute nach dem Putch gingen Millionen für Morsi auf die Straße und zwar friedlich. Das Militär hat auf sie gefeuert und mehrere Menschen getötet.

Mal sehen was die Medien darüber schreiben.

In der Türkei haben sie dasselbe Spiel gespielt aber kein Erfolg gehabt. In Ägypten haben sie in einer Woche erfolgt gehabt.

Russland, China, Westen, USA, Israel und Diktatör Assad freuen sich jetzt. Sie jubeln alle einem Militärputch zu.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?