04.07.13 06:22 Uhr
 1.799
 

Boston: HIV heilbar durch Krebstherapie?

Im Blut zweier HIV-Patienten aus Boston ist nach einer Knochenmarktransplantation aufgrund einer Krebstherapie kein HIV-Erreger mehr nachweisbar, wie Ärzte auf der Internationalen Aidskonferenz in Kuala Lumpur bekannt gaben.

Man müsse noch vorsichtig sein, die Patienten als geheilt zu bezeichnen, da sich die Viren noch im Gehirn oder Verdauungstrakt versteckt halten könnten. Die Knochenmarktransplantationen lägen schon Monate zurück, die Aidsmedikamente wurden aber erst seit einigen Wochen abgesetzt.

Bereits 2008 waren bei einem Patienten nach einer Knochenmarktransplantation die HIV-Viren im Blut unter die Nachweisbarkeitsgrenze gesunken. Bei diesem Patienten hatte jedoch der Spender eine spezielle Genmutation, mittels der man den Erfolg erklären kann. Bei den neuen Fällen war dem nicht so.


WebReporter: Iceland62
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: HIV, Boston, Krebstherapie, Knochenmarktransplantation
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2013 08:15 Uhr von Lucotus
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Interessante und gut formulierte News. Danke schön dafür.

Bisschen Kritik muss trotzdem sein:
Der Erreger heißt HIV (oder HI-Virus), die Krankheit heißt AIDS.
Man kann also nicht HIV haben, sondern nur AIDS.
Wenn jemand HI-Viren in seinem Körper hat ist der "HIV positiv", wenn nicht, dann "HIV negativ".
Allein HIV positiv zu sein bedeutet aber noch nicht AIDS zu haben.
Kommentar ansehen
04.07.2013 08:54 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessanter Ansatz, zumal man nun Medikamente zur AIDS-Bekämpfung nun ja auch in neueren Studien in der Krebstherapie anwenden möchte, da man sich davon eine längere Überlebensdauer/Heilung der Patienten verspricht.
Kommentar ansehen
04.07.2013 09:38 Uhr von donalddagger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
an der berliner charité gab es von einiger zeit einen ähnlichen fall. dort war es eine stammzellentherapie: http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
04.07.2013 11:23 Uhr von Terion
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Lucotus,
kleine Korrektur deines Postings:
"Man kann also nicht HIV haben, sondern nur AIDS." und
"Allein HIV positiv zu sein bedeutet aber noch nicht AIDS zu haben." ist widersprüchlich.
Der letzte Satz stimmt, der erste nicht. AIDS ist nur die Summe der "Nebenkrankheiten" sozusagen der Krankheiten oder Infektionen die jemand ohne ausreichendes Immunsystem bekommt. Also ja. Man kann HIV Infiziert sein, aber dennoch kein AIDS haben anders rum ist das natürlich, wie du schon bemerktest nicht möglich.
Kommentar ansehen
04.07.2013 14:27 Uhr von Lucotus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Terion,
danke für die Korrektur. Widerspruchslos anerkannt.
Habe mich undeutlich ausgedrückt.
Gesprochen wäre der Satz verständlicher gewesen, aber getippt geht ja jegliche Intonation flöten, insofern wirkt der Satz anders, als ich ihn gemeint habe.

Bassd scho.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
AfD nach Jamaika-Aus: "Merkel ist gescheitert"
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?