03.07.13 19:07 Uhr
 193
 

Kaffeeriese Darboven: Unternehmen soll durch Adoption in Familienhand bleiben

Der bekannte Kaffeehändler Albert Darboven ist mittlerweile 77 Jahre alt und in einem Interview äußerte er sich jetzt zur Zukunft seines Unternehmens.

Dabei erklärte er, dass er durchaus eine Adoption ins Auge fasse, um das Unternehmen in Familienhand zu halten. Hintergrund sind die Streitereien mit seinem eigenen Sohn Arthur Ernesto.

Weiter erklärte Darboven, dass er auch schon einen geeigneten Kandidaten im Auge habe.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Unternehmen, Kaffee, Adoption, Albert Darboven
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2013 19:17 Uhr von montolui
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
..na klar, wenn jeder Käufer eines Unternehmens vom Ex-Eigentümer adoptiert wird, dann haben wir nur noch Familienbetriebe...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?