03.07.13 17:56 Uhr
 96
 

Fallende US-Ölvorräte und zugespitzte Lage in Ägypten treiben die Ölpreise nach oben

In den Vereinigten Staaten von Amerika sind die Öllagervorräte überraschend gefallen. Darüber hinaus spitzt sich die Lage in Ägypten zu. Beide Ereignisse sorgten für hohe Preissprünge an den Ölmärkten.

So stieg der Preis für ein Fass (159 Liter) Nordseeöl der Sorte Brent (August-Kontrakt) um 1,56 auf 105,52 US-Dollar.

Noch höher fiel der Preissprung beim Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) aus. Hier ging es sogar um 2,04 auf 101,66 US-Dollar aufwärts. Zwischenzeitlich notierte der WTI-Preis mit 102,18 US-Dollar auf dem höchsten Stand seit Frühjahr 2012.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ägypten, Ölpreis, Lage, Nordseeöl
Quelle: www.onvista.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab
Deutsche Fluggesellschaften erlauben wieder nur einen Piloten im Cockpit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2013 19:39 Uhr von tutnix
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
lächerliche ausrede mit ägypten, die liegen mit unter 1% der weltweiten fördermenge in der kategorie "nicht weiter beachtenswert".

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?