03.07.13 16:56 Uhr
 290
 

Kommt jetzt doch keine Mietpreisexplosion?

Viele Bürger sind der Meinung, dass die Mieten massiv steigen. Um hier Klarheit zu schaffen hat das Bundesbauministerium eine Studie veröffentlicht. Die Studie bestätigt zwar, dass es zu Mietsteigerungen (vier Prozent) kommt, dies betrifft aber hauptsächlich Ballungsräume, oder vornehmlich den Süden der Republik.

So muss man zum Beispiel in München pro Quadratmeter 12,53 Euro bezahlen. Die Studie offenbart aber auch, dass es vor allem in ländlichen Gebieten viel Leerraum gibt. Dies ermöglicht in Wunsiedel im Fichtelgebirge einen Quadratmeter-Preis von 3,77 Euro.

Um hier Ausgleich zu schaffen, möchte sich nun die Politik einmischen. Man müsse die Eigentumsquote erhöhen. Die Devise "Bauen, bauen,bauen" wird ausgegeben. Vor allem Familien sollen von einer klein kalibrierten und zielgerichteten Eigenheimzulage profitieren. Einzig Hamburg wird gelobt.


WebReporter: Schmollschwund
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, Erhöhung, Immobilie, Mietpreis
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2013 16:56 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spätestens mit dem Beginn der Industrialisierung müsste man wissen das Menschen, der Arbeit wegen in Städte, sprich Ballungsräume ziehen. Die Studie ist für mich ein perfider Versuch die Bürger vor den Wahlen zu beschwichtigen. Familien wollen nicht unbedingt mitten in die Stadt. Man sollte vielmehr in Infrastruktur stecken damit Verbindungen einfacher möglich sind. Wunsiedel hat nicht mal einen Bahnhof. Außerdem entspricht es wohl eher den fam.Bedürfnissen: Leben in Ruhe, Arbeiten in der Stadt.
Kommentar ansehen
03.07.2013 17:08 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry, bei der Veröffentlichung ist mir ein Fehler passiert. In der Überschrift das: "Kommt jetzt" sollte eigentlich nicht da stehen. Klingt zu reißerisch u das soll es nicht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?