03.07.13 12:58 Uhr
 562
 

Klagenfurt: 22-Jähriger muss in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher

Vor dem Landesgericht Klagenfurt wurde ein 22-Jähriger wegen des schweren sexuellen Missbrauchs sowie der pornografischen Darstellung Minderjähriger zu einer Gefängnisstrafe von drei Jahren verurteilt. Jedoch ist es bisher nicht rechtskräftig.

Der Mann muss in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher. Dem 22-Jährigen wurde vorgeworfen, über mehrere Jahre mehrere Kinder und Jugendliche sexuell missbraucht zu haben.

Die Polizei fand auf dem Computer des Mannes etwa 63.000 pornografische Fotos sowie 6000 Filme mit Kinderpornografie. Der Mann hat seine Taten gestanden.


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sexueller Missbrauch, Kinderpornografie, Klagenfurt
Quelle: www.kleinezeitung.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sexueller Missbrauch: Colin Firth wird nicht mehr mit Woody Allen arbeiten
Sexueller Missbrauch: Alec Baldwin findet Vorwürfe an Woody Allen "unfair"
Sexueller Missbrauch: Stars bereuen Zusammenarbeit mit Woody Allen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2013 13:44 Uhr von psycoman
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Ihm wurde zur Last gelegt, über einen Zeitraum von mehreren Jahre mehrere Buben zu sexuellen Handlungen genötigt und einen Jugendlichen für Sex bezahlt zu haben. "

Plus massenweise Kinderpornos die er getausch hat. Dafür finde ich drei Jahre etwas wenig, aber vermutlich hat sein Geständnis eine Milderung der Strafe bewirkt.
Kommentar ansehen
03.07.2013 14:06 Uhr von _driver_
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
hätte man ihm nachgewiesen, dass er noch "normale" filme runtergeladen hätte - wärns bestimmt 10 geworden. aber sind ja "nur" kinderpornos...die sind ja eh illegal...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sexueller Missbrauch: Colin Firth wird nicht mehr mit Woody Allen arbeiten
Sexueller Missbrauch: Alec Baldwin findet Vorwürfe an Woody Allen "unfair"
Sexueller Missbrauch: Stars bereuen Zusammenarbeit mit Woody Allen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?