03.07.13 11:11 Uhr
 393
 

Studie beweist: Fluglärm macht wirklich krank

Eine Studie mit 75 Teilnehmern hat jetzt den Beweis erbracht, dass Fluglärm wirklich krank macht. In der Studie mussten eine Gruppe 30 Überflüge und eine zweite Gruppe 60 Überflüge pro Nacht über sich ergehen lassen. Wobei in den Schlafzimmern ein Lärm von durchschnittlich 60 Dezibel herrschte.

Eine dritte Gruppe schlief zum Vergleich ohne Fluglärm. Die Teilnehmer wurden mit Infrarotkameras beobachtet. Zudem wurden die Gefäßfunktionen mit Ultraschallgeräten überwacht.

Studienleiter Thomas Münzel sagte: "Wir wissen, dass Fluglärm Bluthochdruck, Herzinfarkte und auch Schlaganfälle auslösen kann." Nun sind auch die Mechanismen, die dazu führen, bekannt. Nach dieser Studie werden nun politische Konsequenzen gefordert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Forscher, Fluglärm
Quelle: wissen.de.msn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2013 11:39 Uhr von Petaa
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
60 dB sind schneller erreicht als man glaubt. Mal sehen was das noch an weiteren Zusatzkosten für den BER Airport bedeutet ;-)
Kommentar ansehen
03.07.2013 11:45 Uhr von Perisecor
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Das ist übel für die ganzen 150 Jährigen, die schon vor dem Bau der großen Flughäfen in den 20er und 30er Jahren dort gelebt haben.
Kommentar ansehen
03.07.2013 11:49 Uhr von Petaa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Stell Dich in neu Diepensee in den Ort und sag das laut. Mit viel Glück holt Dich die Polizei nur leicht verletzt da raus ;-)
Kommentar ansehen
03.07.2013 11:59 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Petaa

Ach komm, das ist in Brandenburg, das ist doch sowieso entvölkerte Einöde. :P

Aber auch der BER ist ja kein neuer Flughafen. Schönefeld, an dessen Stelle BER ja mehr oder weniger irgendwann u.U. entstehen soll, gibt es ja bereits seit 1934.
Kommentar ansehen
03.07.2013 12:10 Uhr von Petaa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Schönefeld hat beinahe nur Flugrouten die in geringen Winkel zur eigentlichen Bahn sind. Gebiete nicht längst dazu sind quasi nicht betroffen. Nun mit BER werden neuerdings die Routen komplett geändert und vorher lärmfreie Gemeinden liegen voll drin. Unter anderem eine große Hochschule über die beinahe direkt drüber gedonnert wird...

Neu Diesensee hat die Arschkarte schlechthin. Der Ort wurde umgesiedelt um Platz für BER zu schaffen (Kosten 80 Mio). Es wurde extra ein Standort quer zu den Bahnen gewählt damit es keinen Fluglärm gibt. Rate mal wo es auch Direktüberflüge geben wird ;-)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leiche lag ein Jahr in Kölner Wohnung: Verwandte zahlen Beerdigung nicht
Meistgeteilter Tweet des Jahres: "LIMONADA"
"Der letzte Tango in Paris": Regisseur dementiert nun echte Vergewaltigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?