03.07.13 09:48 Uhr
 2.293
 

Leipzig: Jäger erschoss Treiber und will nun freigesprochen werden

Im November 2011 kam es bei einer Treibjagd im Leipziger Auwald zu einem tragischen Unfall. Obwohl es bei einer Gesellschaftsjagd streng verboten ist, verließ der 69-jährige Jäger Reiner K. seinen Hochsitz, um ein angeschossenes Wildschwein zu erlegen.

Doch statt dem Wildschwein traf er einen 40-jährigen Treiber, welcher sofort tot war. Dafür wurde Reiner K. im Oktober letzten Jahres vom Amtsgericht Leipzig zu acht Monaten Haft auf Bewährung verurteilt, zusätzlich soll er Unterhaltszahlungen an den Sohn des Treibers zahlen.

Doch Reiner K. akzeptierte dieses Urteil nicht, ging in Berufung und fordert vor dem Landgericht Leipzig nun einen Freispruch. Seiner Meinung nach habe der Treiber selbst Schuld an seinem Tod, da er die Treiberkette verlassen hatte.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leipzig, Jäger, Treiber
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei
Brandenburg: "Reichsbürger" attackiert Polizisten und flieht
Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2013 10:33 Uhr von m0u
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Oh man, ich als Informatiker war sehr verwirrt, als ich die Überschrift las... "Jäger erschießt Treiber" hätte auch eine Metapher für "DAU zerschießt den Printserver." sein können xD

[ nachträglich editiert von m0u ]
Kommentar ansehen
03.07.2013 10:58 Uhr von Omega-Red
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
kafir

Kann ja wohl nicht Dein Ernst sein...
Kommentar ansehen
03.07.2013 11:10 Uhr von stitch
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@Kafir: Na prima, dann wirf dich doch bitte bei der nächsten Gelegenheit zwischen einen Igel und ein herannahendes Auto. Du könntest deiner Überzeugung gerecht werden in dem du aktiv das arme Tier rettest und gleichzeitig würdest du uns noch von deinen menschenverachtenden befreien. Eine absolute win-win-Situation für alle Beteiligten inklusive Igel. Nur der Autofahrer tut mir bisschen leid, wenn er nämlich nicht so denkt wie du, dann könnte es ihn belasten, einen Menschen erwischt zu haben...
Kommentar ansehen
03.07.2013 11:23 Uhr von mort76
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
stitch,
ich würde es so ausdrücken:
wer aus Langeweile und Spaß tötet, braucht sich auch nicht zu beschweren, wenns ihn selber trifft.
Ich hätte die Kugel eher dem Waidmann gegönnt- der wird aber mit einem gegenüber Jägern allgemein üblichen Flauschi-Urteil davonkommen- die Honoratioren kenne sich halt untereinander.
Kommentar ansehen
03.07.2013 11:46 Uhr von Lornsen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Treiber sind wichtig! wenn ich so an meinen PC denke.
Kommentar ansehen
03.07.2013 11:49 Uhr von stitch
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@mort76: Ich bin selbst kein Jäger, aber wieso wird unterstellt, dass er aus Langeweile und Spaß tötet? Ich kann mir gerade bei einer Wildschweinjagd sehr gut vorstellen, dass diese aus gesellschaftlichem Nutzen stattgefunden hat. Wildschweine haben in Deutschland keine natürlichen Feinde mehr und breiten sich entsprechend aus. Das heißt für uns, solange nicht Wölfe oder Bären wieder in ausreichender Zahl bei uns heimisch sind müssen wir die Population im Zaum halten oder den Wildschweinen unseren Lebensraum überlassen.
Kommentar ansehen
03.07.2013 11:57 Uhr von Karl-Paul-Otto
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Deutsch ist eine schwere Sprache . . . .

"Doch statt dem Wildschwein traf er . . . "

Schon mal was vom Genitiv gehört? Den gibt es definitiv noch, und er wird sicherlich sauer wenn man ihn so missachtet.

"Doch statt des Wildschweins traf er . . . "
wäre an dieser Stelle richtig.

Die Rechtschreibreform, auch als Schlechtschreibreform bekannt, hat nichts mit der Grammatik zu tun, die hat sich nicht geändert.


Zweitens:
Schwarzwild ist bereits in vielen Großstädten ein ernstes Problem, bei unvorhergesehenen Begegnungen mit Menschen und deren Haustieren gab es bereits vielfach Angriffe, auch mit Verletzten.
Die Haltung des Täters ist nicht nachzuvollziehen, der Verstoß gegen die Jagdvorschriften geht immerhin primär auf sein Konto, nur hat alles Theoretisieren keinen Sinn mehr und hilft dem Opfer nicht. Man kann nur hoffen, dass sich die Richter nicht zu einem Freispruch breitschlagen lassen, denn selbst bei "strenger Bestrafung" würde ich es immer noch so empfinden als sei er mit einem blauen Auge davongekommen.

[ nachträglich editiert von Karl-Paul-Otto ]
Kommentar ansehen
03.07.2013 12:21 Uhr von Superzeti
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Kafir

Erzähl das mal dem Sohn des Treibers !!
Kommentar ansehen
03.07.2013 12:48 Uhr von PeterLustig2009
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@ angelthevampyr
Hast du das von deinem Therapeuten oder was stimmt nicht mit dir?

Jagdt ist überholt? Wie möchtest du denn dann das Gleichgewicht im Wald erhalten wenn man den natürlichen Frieden stört?

Schonmal überlegt dass Fleisch eben nicht vom Metzger kommt sondern tatsächlich von Tieren die getötet werden müssen?

Schon mal überlegt dass Jäger keine psychisch kranken sind die eine perfide Lust am morden verspüren sondern dafür sorgen dass es nicht zu viele Tiere im Wald gibt die sich gegenseitig das Futter klauen und dann in die Städte kommen?

Und ich glaube kaum dass du an der Stelle des Sohnes tatsächlich froh wärest wenn er erschossen wird.
Kommentar ansehen
03.07.2013 13:09 Uhr von stitch
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@angelthevampyre:
Ok, abgesehen von dem Teil deines Kommentars über den Sohn (der doch sehr auf dein Alter oder zumindest deine geistige Reife schließen lässt) würde ich mir gerne deine Argumente contra Jagd und vor allem deine Beweisführung warum die Jagd nutzlos ist hören/lesen. Bitte schreib doch mal was dazu. Danke.
Kommentar ansehen
03.07.2013 13:43 Uhr von stitch
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Angel: Ok, damit sind alle deine Kommentare zum Thema hinfällig, da sie nicht begründet sind.
Und zum Thema Psychos in der Familie: Jemand der dafür plädiert, einem Familienmitglied den Tod zu wünschen weil es einer legalen und unschädlichen Tätigkeit nachgeht ist für mich ein Psycho. Wenn du also keine Psychos in der Familie haben willst hast du eigentlich nur eine Chance...
Kommentar ansehen
03.07.2013 17:07 Uhr von Thomas-27
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@angelthevampyr:
Stimmt! Die Tiere leiden ja viel weniger wenn sie verhungern, weil sie nicht genügend Nahrung finden, da sie keine natürlichen Feinde mehr haben!
Kommentar ansehen
03.07.2013 19:57 Uhr von Lornsen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Angel: bist du Vegetarier oder Veganer?
Kommentar ansehen
04.07.2013 09:43 Uhr von Thomas-27
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@angelthevampyr:
Falsch! Es wurde oft genug bewiesen, dass es nicht so ist.

Die Beweise kannst Du Dir im Internet suchen!
(...um mal bei Deiner Argumentationsweise zu bleiben.)
Kommentar ansehen
04.07.2013 16:08 Uhr von Thomas-27
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
http://www.djz.de/...

Die Holländer sind da schon zwei Schritte weiter.

haha
Kommentar ansehen
05.07.2013 09:00 Uhr von Thomas-27
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Findest Du Dich selbst nicht etwas dumm?
Kommst hier mit einer Anti-Jagd-Seite als Quelle und behauptest dann, jemand ist dumm, wenn er eine Pro-Jagd-Seite als Quelle verwendet?
Kommentar ansehen
05.07.2013 10:20 Uhr von stitch
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@angel: Wo sind deine Argumente? Und wieso beschimpfst du alle Menschen, die anderer Meinung sind als "dumme Menschen" und "Idioten?
Und nur so nebenbei: Findest du Vampire eigentlich toll?
Kommentar ansehen
08.07.2013 09:49 Uhr von stitch
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Also @angel, fassen wir mal zusammen:
Du nennst dich "angelthevampyr" obwohl du Vampire nicht magst und du versuchst Menschen (meinetwegen auch Höhlenmenschen) von deiner Meinung zu überzeugen in dem du sie beschimpfst. Aber du kannst aber keine Argumente liefern die deine Meinung stützen würden, sondern sagst immer nur "sucht doch selbst!". Für mich hört sich das nach einer ziemlich zerrissenen Person an, die nur tönt um Aufmerksamkeit zu erhalten. Wenn ich wie du argumentieren würde, dann würde das ungefähr so aussehen:
Tiere müssen getötet werden, dafür gibt es genug Gründe, die findest du alle im Internet, deshalb sage ich sie dir nicht. such doch selbst du idiotischer Höhlenmensch.
Kommentar ansehen
09.07.2013 09:31 Uhr von Thomas-27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@angelthevampyr:
"eigentlich heißt das Höhlenbewohner. aber ich will ja nicht kleinlich sein.. "
Das ist doch mal eine Aussage von Dir, der ich voll zustimmen kann!
"Höhlenmensch" würde ja unterstellen, dass es sich um einen Menschen handelt. So weit würde ich bei Dir nie gehen.
Du bist also ein Höhlenbewohner.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge
Bundesregierung will deutsche IS-Kinder aus dem Irak nach Deutschland bringen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?