03.07.13 09:39 Uhr
 856
 

Spektakuläres "Horizon Projekt": Reisen wir ab 2050 in einer Drohne ohne Pilot?

Futuristisch, umweltfreundlich und etwas unheimlich ist das Horizon System. Das Projekt beschäftigt sich mit einer neuen Art des Reisens, welche 2050 den Stress und die Hektik minimieren soll, welche beim Reisen heutzutags auftritt.

Kurz gesagt setzten sich die Passagiere nach einem schnellen und unkomplizierten Check-In in eine Glaskapsel, welche später während der Fahrt an einen Nurflügler gedockt wird. Sobald dieser abgehoben ist öffnen sich die Kapseln und man kann die atemberaubende Aussicht aus der gläsernen Sky-Bar genießen.

Der Nurflügler braucht keine Piloten und ist somit ein unbemanntes Flugobjekt. Da es elektrisch betrieben wird und während des Andock-Verfahrens aufgeladen wird, muss es nie landen, um aufzutanken. Im Promovideo wird davon gesprochen, dass die Drohne so ohne Unterbrechung im Einsatz sein kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stanislav
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Pilot, Projekt, Drohne, Reisen
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Treks Universal-Übersetzer wird bald zur Realität werden
"Worlds Of Tomorrow": Animationsserie "Futurama" kehrt als Videospiel zurück
"Tianhe-3": China fängt wieder an, den schnellsten Computer der Welt zu bauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2013 10:49 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant gemacht. Da würde ich hier in Schwerin in den Zug steigen und in Hamburg nimmt die Drohne den Zug mit und setzt Stuttgart wird der Zug wieder abgesetzt. Aussteigen könnte ich somit in Reutlingen :-)
Kommentar ansehen
03.07.2013 11:14 Uhr von quade34
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Einer wollte mal den Rucksackpropeller vermarkten, kam aber nicht dazu.
Kommentar ansehen
03.07.2013 11:45 Uhr von CMLK
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das erinnert mich an eine news vor ein paar tagen:
" 35 verschwunden, 52 abgestürzt und 50 irreparabel beschädigt"

also ich werd kein testpilot :)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?