03.07.13 07:41 Uhr
 378
 

Mann wird beim Spaziergang von Wildsau attackiert - Er rettet sich auf Hochsitz

Ein 35-jähriger Mann machte in der Nacht von Montag auf Dienstag einen Spaziergang durch die Rhön. Diesen nächtlichen Ausflug wird er so schnell nicht vergessen.

Der Mann wurde von einem Wildschwein angegriffen. Er konnte sich gerade noch auf einen Hochstand retten. Die Polizei machte den Mann aufgrund seiner Handydaten ausfindig und konnte ihn befreien.

Nach Angaben der Polizei war der Mann bei seinem nächtlichen Ausflug einer Wildsau und ihren Jungen begegnet. Das Muttertier griff den Spaziergänger aus Angst um ihre Jungen an. Die Rettungsaktion wurde von den Tieren aus sicherer Entfernung beobachtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Spaziergang, Hochsitz, Wildsau
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung
Nackte Gummi-Nippel und Brüste: Feministin setzt Zeichen gegen "Slut Shaming"