02.07.13 21:42 Uhr
 483
 

Darmstadt: Oberbürgermeister ist genervt von Beschwerden seiner Facebook-Freunde

Der Darmstädter Oberbürgermeister Jochen Partsch (Grüne) hat auf Facebook fast 4.000 "Freunde". Doch von denen und ihren Beschwerden ist er zunehmend genervt und will nun nach und nach allen, die er nicht persönlich kennt, die Freundschaft kündigen.

"Facebook gehört weder zu meinem Oberbürgermeister-Büro noch ist es eine sichere Kommunikationsform", schrieb Partsch auf seinem Profil. "Offensichtlich ist Facebook noch Neuland für Sie", antwortete einer seiner "Freunde" mit Häme.

Partsch bietet nun an, statt ein Freund von ihm zu werden, Fan der Facebook-Seite "Partsch für Darmstadt" (365 Anhänger) zu werden. Für eine Stellungnahme war der Oberbürgermeister nicht zu erreichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Facebook, Darmstadt, Oberbürgermeister, Freunde, Jürgen Partsch
Quelle: www.hr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen
Silvester-Übergriffe: Das haben Nazis einem tunesischen Mädchen angetan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2013 22:30 Uhr von bigpapa
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Als wenn der da wirklich persönlich aktiv ist .

Ich denke einfach das macht das Pressebüro in ein Abwasch mit. Vielleicht hat er da die Zugangsdaten.

Fakt ist nur. Jeder ist bei Facebook, bloß glaub ich bei den Politikern ab einen gewissen Level einfach nicht mehr, das die da selbst was machen.

Allerdings muss man wenn man so "neue Medien" nutzt, um als "up-to-date" und "modern" zu erscheinen, auch bereit sein, Kritik einzustecken.

Ist halt meine Meinung.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
03.07.2013 00:45 Uhr von neinOMG
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Öffentliche Kritik unerwünscht :)
Kommentar ansehen
03.07.2013 05:37 Uhr von One of three
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"Fakt ist nur. Jeder ist bei Facebook"

Schwachsinn ...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?