02.07.13 19:59 Uhr
 505
 

Anti-Baby-Pille als potenzieller Schadstoff eingestuft

Die EU-Kommission hat heute drei Medikamentenbestandteile als Gefahr für die Kontaminierung von Gewässern eingestuft.

17-alpha-Ethinylöstradiol und 17-beta-Östradiol, sowie das Hustenmittel Diclofenac sind die drei Arzneien. Die ersten beiden sind Bestandteile des Verhütungsmittels, das im Volksmund unter Anti-Baby-Pille bekannt ist.

Das Europaparlament ist dem Gesetzesvorschlag der Kommission nicht gefolgt, da nach dessen Meinung der Gewässerschutz nicht dem Gesundheitsschutz vorzuziehen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Baby, Pille, Schadstoff, Anti-Baby-Pille
Quelle: www.news.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2013 20:43 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"...Hustenmittel Diclofenac ..."

I werd narrisch! Was die Ösis wieder alles wissen....

Aber echt jetzt: Ich hab nie Husten bekommen, wenn ich Diclofenac genommen habe....!

:-))

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?