02.07.13 19:36 Uhr
 56
 

Rostock: 22-jähriger Autofahrer bei Unfall schwer verletzt

Schwerste Verletzungen zog sich ein 22 Jahre alter Autofahrer auf der A19 bei Rostock bei einem Verkehrsunfall am heutigen Dienstag zu.

Der war nach bisherigen Angaben mit hohem Tempo auf einen Sattelzug gerast.

Dabei schob sich der Pkw bis in den Innenraum unter den Auflieger. Der Sachschaden soll rund 22.000 Euro betragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Autofahrer, Rostock, schwer
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen
Stewardess springt für erkrankten Co-Piloten ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2013 21:30 Uhr von montolui
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hoffentlich, wenn er überlebt, eine Lehre für ihn
Kommentar ansehen
03.07.2013 08:56 Uhr von deoroller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es sterben noch viel zu wenige Menschen, wenn man so sieht, wie die Leute Auto fahren. Überholen im Standstreifen, Tempo 80 und mehr statt 50. Gefährliche Überholmanöver. Die Leute riskieren auf der Straße echt mehr als sonst wo.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?