02.07.13 19:29 Uhr
 785
 

Ubisoft wurde Opfer einer Hackattacke - Nutzerdaten gestohlen

Beim Spielehersteller Ubisoft haben unbekannte Täter Zugriff auf die Server erlangt und Kundendaten gestohlen.

So seien bei den Daten Kundeninformationen wie Benutzernamen, Emailadressen sowie Passwörter.

Ubisoft empfiehlt daher jedem User, der einen Uplay-Account hat, seine Daten zu ändern. Zahlungsinformationen wie Kreditkarten sind nicht gestohlen worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Opfer, Ubisoft, Datenklau, Nutzerdaten
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo Switch: Abzocke mit PC-Emulator
Nintendo Switch: Entwickler mit Arbeitsspeicher nicht zufrieden
Zahl von Unglücken durch überhitzte Akkus wächst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2013 21:33 Uhr von montolui
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
...ist auch nicht nötig, da PRISM auch die Zahlungsinformationen aller Kreditkarten kennt...
Kommentar ansehen
02.07.2013 22:19 Uhr von 54in7
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
klarer fall sammelklage gegen ubisoft weil sie ihre server nicht genug sicherten und kundendaten deshalb geklaut werden konnten
Kommentar ansehen
02.07.2013 22:57 Uhr von ms1889
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
dank prism braucht man nix zu ändern, da ubisoft us amerikanisch ist.
ich mag die amis nicht, da sie verlogen und betrügerisch sind. sie faseln von freiheit und demokratie, sind aber schlimmer als china,russland, nordkorea und osama bin laden zusammen!

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
02.07.2013 23:00 Uhr von ms1889
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ups, sind fanzosen... aber durch 3 strikes sind die genauso.
Kommentar ansehen
03.07.2013 18:19 Uhr von Fomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ja der gute alte Online-Accountzwang. Wenn wir ihn nicht hätten....

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Schande: 19 Tage alter Leo von Deutschen zu Tode vergewaltigt#
Deutsche Nationalisten bieten Müttern Geld für Sex mit ihren kleinen Kindern an:
->Deutsche Täter: "Ich werde dir helfen" - dann tötete sie das weinende Mädchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?