02.07.13 19:10 Uhr
 2.804
 

Hamburg: Freude für Kiffer - Auf der Reeperbahn verkauft Shop spezielle Sachen

Seit vergangenem Sonnabend gibt es nun ein ganz besonderes Geschäft auf der Reeperbahn (Hamburg), welches Kifferherzen höher schlagen lässt. "Mediseed" verkauft 250 verschiedene Samensorten, die laut Katalog entspannend, euphorisierend oder narkotisierend wirken, in drei Automaten in ihrem Laden.

"Wir weisen unsere Kunden ausdrücklich darauf hin, dass der Anbau von Cannabis nur mit einer medizinischen Erlaubnis legal ist", so Geschäftsführerin Nicky Wichmann (39) von "Mediseed". Kaufen können die Samen trotzdem alle Personen über 18 Jahre.

147 Menschen haben von der Bundesopiumstelle zwar eine Ausnahmegenehmigung, um Cannabis in Apotheken zu erwerben, allerdings gibt es in Deutschland keine Erlaubnis zum Anbau. "Einen Kundenkreis für dieses Geschäft kann es also eigentlich noch gar nicht geben", kritisiert Franjo Grotenhermen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hamburg, Shop, Freude, Kiffer, Reeperbahn
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2013 19:21 Uhr von blade31
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
Todesdroge?

lol
Kommentar ansehen
02.07.2013 20:13 Uhr von FallofIdeals
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Habe auch herzlich geschmunzelt.
Kommentar ansehen
02.07.2013 20:28 Uhr von Montrey
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Cannabissamen in Deutschland zu verkaufen ist illegal meines Wissens nach oder ? Deswegen sind doch die ganzen Samenbanken (Sensi, Greenhouse etc.) in den Niederlanden ?! Was will ich mit THC freien Samen ?

[ nachträglich editiert von Montrey ]
Kommentar ansehen
02.07.2013 20:41 Uhr von Schmollschwund
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Einen Kundenkreis für Longpapers zu finden ist in der Regel auch schwer, trotzdem scheint es zuhauf Menschen zu geben die sie kaufen. Sonst würde es die ja nicht überall wo es Tabakwaren gibt geben ;)
Kommentar ansehen
02.07.2013 20:43 Uhr von Schmollschwund
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
@kafir_
Cannabis ist die einzigste "Droge" die noch NIE jemanden getötet hat. Anders wie Alkohol der wirkt toxisch.. sollte ich weiter schreiben oder willst Du dich lieber nicht doch erst mal informieren?
Kommentar ansehen
02.07.2013 21:43 Uhr von BerndLauert
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Schmollschwund, lass doch den Troll weiter trollen..
Kommentar ansehen
02.07.2013 21:54 Uhr von call_me_a_yardie
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Schmollschwund wahre Worte....eine Cannabis - Vergiftung existiert nicht
Kommentar ansehen
02.07.2013 23:03 Uhr von ms1889
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
lol, kanabis zu den opiaten zu zählen, wäre als wenn man koffein auch dazuzählt.
da sieht man wie bescheuert gesetze sind.
(auch wenn ich gegen solche drogen bin)
Kommentar ansehen
03.07.2013 00:46 Uhr von majorpain
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Na ja weis das man früher Samen in jedem Hanfhaus etc. bekommen aht. mit THC dann wurde ein Riegel davor geschoben. Auf Deutsch Pflanzensamen wo THC produzieren sind verboten.
Kommentar ansehen
03.07.2013 07:17 Uhr von mort76
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Schmollmund,
das stimmt nicht...es gab sehr wohl schon Todesfälle...bzw. einen Todesfall:
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
03.07.2013 15:01 Uhr von Schmollschwund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mort76_
sorry, aber ich tu´s nicht gerne aber zu Deinem link: Dxxfkop! Wenn Du Dir den Songtext mal durchliest (geht wenn man richtig recherchiert) dann hättest Du heraus gefunden das: a. die Leute im Hintergrund lachen. Bei einem Toten lachen? Nein.
b: Hank war Dockarbeiter, er wurde durch eine Palette die gefüllt war mit Hasch erschlagen. Er starb also NICHT wegen Cannabis.

Kommt mal runter von Euren Vorurteilen, sie machen blind für das (offensichtliche) Wahre.

http://www.goetzwidmann.de/...

[ nachträglich editiert von Schmollschwund ]
Kommentar ansehen
03.07.2013 18:25 Uhr von Fomas
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wundert mich dass der Laden die Teile verkaufen darf, aber finde ich gut. Vielleicht werden die Deutschen langsam mal einsehen, dass zu Alkohol da gar kein Unterschied besteht.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?