02.07.13 16:53 Uhr
 694
 

Warum hat die ECM-Branche noch keine Antwort auf Prism und Tempora?

Der Abhörskandal rund um NSA, Prism, Tempora oder GCHQ schlägt nun seit Wochen in den Medien hoch. Eigentlich ein Thema für die ECM- (Enterprise Content Management) bzw. DMS-Branche (Dokumenten Management Systeme).

Denn diese Lösungen sind für die Verwaltung, Organisation, Speicherung und Sicherheit von Unternehmensdaten und -dokumenten konzipiert. Doch die Branche ist relativ stumm. Dr. Ulrich Kampffmeyer, Geschäftsführer des Beratungsunternehmens Project Consult, schimpft, dass entsprechende Angebote fehlen.

Lediglich Jens Büscher, Geschäftsführer des ECM-Startups Amagno, wagt sich in einem Blog aus der Deckung: "Die sensiblen Unternehmensdateien sind derzeit NICHT für eine Cloud-Speicherung vorgesehen." Es gebe derzeit eine wirtschaftliche Chance für Software-Lösungen "Made in Germany".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Justus5
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Skandal, Branche, Abhören, Prism
Quelle: www.ecmguide.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart Home: iRobot plant, "detaillierte Karten" der Kundenwohnungen zu verkaufen
Microsoft stellt klar: Design-Software "Paint" stirbt doch nicht
Adobe will kritisierte Multimedia-Software "Flash" 2020 einstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?