02.07.13 16:45 Uhr
 710
 

Tierpark bei Heilbronn: Bär tötet Wolf vor Augen der Zuschauer bei Fütterung

Über 400 Zuschauer mussten am vergangenen Sonntag in einem Wildpark bei Heilbronn dabei zusehen, wie ein Braunbär während einer gemeinsamen Fütterung einen Polarwolf zu Tode biss.

"Balu" - so der Name des Bärs - und der Wolf stritten sich um ein Stück Fleisch, berichtet ein Tierpfleger. Im Zuge dessen biss der Bär dem Wolf in den Kopf, woraufhin dieser sofort tot war.

Seit 2010 werden in dem Wildpark Braunbären und Polarwölfe zusammen gefüttert und gehalten. Auch in Zukunft werden die Tiere zusammen gehalten - gemeinsame Fütterungen wird es aber wohl nicht mehr geben.


WebReporter: Anni76
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Zuschauer, Tötung, Bär, Wolf, Tierpark, Fütterung
Quelle: www.kreiszeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bisher größter Giftschlangen-Zoo in Privathaus entdeckt: Halter gebissen
Antwerpen: Bei Explosion kommen zwei Menschen ums Leben
Wiesbaden: Autofahrer stirbt in Parkhaus - Wagen kracht eine Etage tiefer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2013 17:02 Uhr von GatherClaw
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Beileid an die Angehörigen des Opfers
Kommentar ansehen
02.07.2013 17:33 Uhr von Areia
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Ich verstehe nicht ganz warum die Bären und die Wölfe gemeinsam gefüttert werden...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bisher größter Giftschlangen-Zoo in Privathaus entdeckt: Halter gebissen
Sharon Stone bekommt Lachanfall auf Frage nach sexueller Belästigung
Unwort des Jahres 2017 ist "Alternative Fakten"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?