02.07.13 15:59 Uhr
 492
 

Papst Franziskus: Wer seinem Gewissen folgt, handelt nach Gottes Willen

In seinem Angelusgebet vor über 90.000 Gläubigen hat Papst Franziskus an seinen Vorgänger Benedikt XVI erinnert und seine Entscheidung, das Amt des Papstes niederzulegen. Mit dieser Entscheidung sei der emeritierte Papst seinem Gewissen gefolgt und habe gleichzeitig dem Willen Gottes gehorcht.

Ebenfalls ging der Pontifex auf den Beschluss Jesu, nach Jerusalem zu gehen, ein: Christus hatte seinen Jüngern aufgetragen, seine Reise nach Jerusalem zu verkünden. Aber den Menschen sollte nichts auferlegt oder aufgezwungen werden. Niemand dürfe manipuliert werden.

Die Menschen sollten frei entscheiden können und nach ihrem Gewissen handeln. Allerdings bedeute dies nicht, nur das zu tun, was einem selbst gefällt oder nutzt. Vielmehr müsse sich das Gewissen auf die Wahrheit, das Gute und den Willen Gottes stützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst Franziskus, Gebet, Papst Benedikt XVI., Gewissen
Quelle: de.radiovaticana.va
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2013 15:59 Uhr von blonx
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Anschließend schrieb Papst Franziskus in seinem Tweet des Tages:
"Ein Christ kann nie gelangweilt oder traurig sein. Wer Christus liebt, ist voller Freude und verbreitet Freude."
Kommentar ansehen
02.07.2013 16:02 Uhr von blade31
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Also wenn ich meinem Gewissen folge und an keinen Gott glaube handel ich aber nach Gottes Wille...

Verdammt was mach ich jetzt?
Kommentar ansehen
02.07.2013 16:08 Uhr von Kanga
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das kann man auch anders auslegen..
wenn einige priester..sich an kindern vergehen..und die das dann ja mit ihrem gewissen vereinbaren können...kann das aber nicht gottes wille sein...
Kommentar ansehen
02.07.2013 17:26 Uhr von Major_Sepp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Menschen sollten frei entscheiden können und nach ihrem Gewissen handeln. Allerdings bedeute dies nicht, nur das zu tun, was einem selbst gefällt oder nutzt. Vielmehr müsse sich das Gewissen auf die Wahrheit, das Gute und den Willen Gottes stützen."

Tut mir leid Pontifex, dazu sind heute nur noch die Wenigsten in der Lage!
Kommentar ansehen
02.07.2013 18:30 Uhr von Missoni-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hört sich gut an.
Aber lieber Papst Franziskus hast du da schon mal den Münchner ERzbischof Marx danach gefragt, weil der will nur Gehorsam.
Kommentar ansehen
02.07.2013 18:53 Uhr von Floppy77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich meinem Gewissen folge und bestrebt bin die Leute von den Fesseln der Religion zu befreien, handel ich dann auch im Willen seines Gottes?
Kommentar ansehen
05.07.2013 13:27 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man denn eines hat^^ Aber ich muss sagen auf mich macht der Mann mehr und mehr einen positiven Eindruck, auch als Agnostiker, und ich hoffe, er kann wenigstens ein paar der Erwartungen, die die Gläubigen in ihn setzen erfüllen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?