02.07.13 14:42 Uhr
 818
 

Türkei: Vizepremierminister Besir Atalay macht Juden für Protestwelle verantwortlich

Einen neuen Schuldigen für die Protestwelle in der Türkei hat Vizeregierungschef Besir Atalay gefunden.

So sagt er, dass die Proteste wegen der jüdischen Diaspora begonnen haben. Sie sei aktiv bei der Organisation von Protesten gegen Bauarbeiten im Istanbuler Gezi-Park beteiligt gewesen.

Bei der Protestwelle nahmen rund 2,5 Millionen Menschen teil - in fast 80 Städten wurde dabei protestiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Protest, Schuld, Vize, Juden
Quelle: www.tt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2013 14:48 Uhr von sevenofnine1
 
+30 | -5
 
ANZEIGEN
na toll... so viele Juden dürfte es in der Türkei wohl kaum geben. Als nächstes sind die Schwulen schuld und danach dann die unverschleierten Frauen.
Kommentar ansehen
02.07.2013 14:50 Uhr von Darkman149
 
+18 | -10
 
ANZEIGEN
Spanend. Wenn jemand aus der Türkei das sagt ist das scheinbar OK. Wenn der gute Mann nun im Besitz eines deutschen Passes wäre, hätten alle wieder "Nazi" gerufen. Wer findet den Fehler?
Kommentar ansehen
02.07.2013 14:53 Uhr von maxi91
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
die spinnen wohl die römer, ach ne sind ja die türken
das vielleicht die verhältnisse in ihrem land daran schuld sind auf diese idee kommen die nicht
Kommentar ansehen
02.07.2013 14:58 Uhr von machi
 
+6 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.07.2013 15:09 Uhr von Mankind3
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
so ein schwachsinn machi...
Kommentar ansehen
02.07.2013 15:11 Uhr von sevenofnine1
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Nazi ist die Abkürzung für einen Nationalsozialisten. Egal welcher Abstammung. Die meisten Nazis (inklusive Hakenkreuzflagge) gibt es übrigens in den Südstaaten der USA gefolgt von Südamerika.
Kommentar ansehen
02.07.2013 15:14 Uhr von ghostinside
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Was für ein Dünnschiss hier Manche ablassen. Lernt erst einmal die richtige Terminologie [edit]
Kommentar ansehen
02.07.2013 15:16 Uhr von xjv8
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Schon etwas weit hergeholt. So baut man Feindbilder auf!
Kommentar ansehen
02.07.2013 15:36 Uhr von gugge01
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Aussage würde nur Sinn mache wen die „Juden“ Interesse daran haben das der Syrien Krieg endet und wieder ein stabiles Regime in Damaskus die Gegend zur Ruhe bringt.
Kommentar ansehen
02.07.2013 15:41 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
UFF ..... da hab ich ja nochmal Glück gehabt ..... das es diesmal nicht die "Schwulen" waren ....
Kommentar ansehen
02.07.2013 15:47 Uhr von psycoman
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@sevenofnine:
unverschleierte schwule Juden machen doch bekanntlich nur Ärger. :-)

@News:
Hätte ein Deutscher soetwas über Demonstranten gesagt, wär das "Nazi"-Geschrei aber groß.

Es ist auch völlig abwegig, dass die Türken einfach unzufrieden mit der Politik Erdogans sind, daher müssen es natürlich Juden gewesen sein.

Aber selbst wenn die böse zionistische Weltverschwörung die Demos angezettelt hätte, wüden die Türken nicht demonstrieren, wenn sie zufrieden und glücklich wären, oder?
.
Kommentar ansehen
02.07.2013 16:07 Uhr von Jolly.Roger
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
und auf einmal gibts in der Türkei 2,5 Millionen Juden, die stunk machen....

Ich schreibe jetzt nichts mehr zum Thema Selbsterkenntnis und Kritikfähigkeit.
Kommentar ansehen
02.07.2013 16:30 Uhr von SNnewsreader
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
2,5 millionen schwule Juden ohne Kopftuch in der Türkei *hysterischkreisch* .... Erdolf! Handel endlich!
Kommentar ansehen
02.07.2013 16:55 Uhr von Nightvision
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
ich möchte darauf hinweisen,das nicht alle türken so denken und erdogans politik daher auch nicht unterstützen.ich finde das verwerflich und verabscheuungswürdig was die regierung erdogan damit versucht . ich gehöre nicht zu einer minderheit,sondern bin türkischer sunnite.es gibt viel mehr wie mich , diese mensche die da protestieren sind nicht alles terroeristen oder gehören nicht alle einer religiösen oder ethnischen minderheit an. das sind ganz normale türken die sich das verhalten der akp nicht mehr gefallen lassen wollen. atatürk hat das kalifat und das sultanat abgeschafft und hat ihre vertreter aus dem land gejagd. die türken haben kein bedürniss nach einen neuen sultan mit absoluter macht.wir türken wollen ein demokratisches land mit allen freiheiten die eine demokratie ausmachen.
Kommentar ansehen
02.07.2013 17:02 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Nightvision

Darauf brauchst du nicht hinzuweisen, die meisten wissen, dass die friedlichen Demonstranten keine Minderheit sind und viele (gebildete) Türken Erdogans Politik längst durchschaut haben.

Ich weiß auch, dass die Demonstrationen nicht von ein paar unzufriedenen Kurden "angezettelt" wurden.


Die, die es nicht wissen, wirst du aus den bekannten Gründen eh nicht überzeugen können....
Kommentar ansehen
02.07.2013 17:02 Uhr von SNnewsreader
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Nightvision

Ich weiß das. Erdolf aber nicht und viele Haberal samt Ghostwritern leider auch nicht.
Kommentar ansehen
02.07.2013 17:27 Uhr von Nightvision
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ 02.07.2013 17:02 Uhr von Jolly.Roger und @02.07.2013 17:02 Uhr von SNnewsreader , ich wollte das trotzdem noch mal erwähnen , als gegenmeinung zu den bekannten Postern hier , die nichts auf die türkei kommen lassen in ihrem bedingungslosen glauben. ich gehöre zu den türken die mit konstruktiever kritik umgehen können und diese als chance für mich sehe , um mich weiterzuentwickeln.
Kommentar ansehen
02.07.2013 17:30 Uhr von Gorli
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Es wäre ja noch irgendwie verständlich wenn sie Israel beschuldigen da im Huntergrund angestachelt zu haben, aber die Juden? Das ist ungefär so blöd wie alle Evangelischen Christen eine SPD Wählerschaft zu unterstellen...
Kommentar ansehen
02.07.2013 18:46 Uhr von Patreo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Haberal
http://www.zeit.de/...

http://www.tt.com/...

http://www.faz.net/...

Ich habe bisher drei verschiedene Quellen, die das Gegenteil behaupten.

Was deine ,,GEGENBEHAUPTUNG" angeht unter
http://www.shortnews.de/...

du beziehst dich auf diese Quelle und akzeptierst diese als vollwertig.
Zwar kann ich kein türkisch, jedoch die englischen Untertitel, die du auch unterstützt sagen genau das:
beim Video http://www.hurriyetdailynews.com/...
Die Vorwurf des Antisemitismus bleibt bestehen

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
02.07.2013 18:52 Uhr von Patreo
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Da ich mich genau auf deine Quelle beziehe, bleibt der Vorwurf der antisemitischen Hetze bestehen: Es wird von JEWISH DIASPORA als Treiber der Medien berichtet, welche Stimmungsmacher hinter den Ereignissen in der Türkei sind
Insofern alles schön RECHT:-)

Es steht hier zwar QUELLE gegen QUELLE.
Aber deine Gegendarstellung entkräftet nicht den Vorwurf von polemischen Rassismus

Auch dort sage ich bewusst, dass ich zwar selbst nicht türkisch kann (mir die Aussage aber von Freunden problemlos übersetzen lassen kann, zwecks Konkretisierung), aber die englischen Untertitel, welche ich durchaus verstehe, bestimmte Rhetorik, die ich während meines Studiums analysieren musste und meiner Erfahrung in vom Antisemitismus geprägten Ländern (unter anderem, welche den Islam als Hauptreligion haben), zeigen unausweichliche Parallelen

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
02.07.2013 20:07 Uhr von Patreo
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ Haberal
Der stellvertretende Regierungschef Besir Atalay macht die „jüdischn Diaspora“ für die massiven Demonstrationen in der Türkei verantwortlich. Auch die internationale Presse und andere „ausländische Kräfte“ hätten sich an einer „Destabilisierung“ der Türkei beteiligt.


Zitiert aus der QUelle: Ich sehe in Anbetracht der Aussage die getroffen wurde keine Falschmeldung

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?