02.07.13 13:26 Uhr
 684
 

Edward Snowdens Asylantrag in Österreich ist ungültig

Whistleblower Edward Snowden hat in 19 Ländern Asyl beantragt (ShortNews berichtete), Österreich kann er nun von seiner Liste entfernen.

So sagte Österreichs Bundeskanzler, dass jeder, der einen Asylantrag in Österreich stellen will dies auch in Österreich tun muss, egal wer er ist.

Somit stellen sich die Gerüchte über einen Aufenthalt Edward Snowdens in Wien, welche es bereits gab, als Lüge heraus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Ablehnung, Edward Snowden, Asylantrag
Quelle: www.salzburg.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehemalige Geheimdienstmitarbeiter bitten Obama, Edward Snowden zurückzuholen
Edward Snowden warnt User, Nachrichten auf Facebook zu vertrauen
"Lässt sich Arsch pudern": Wolf Biermann bezeichnet Edward Snowden als Feigling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2013 13:39 Uhr von Mecando
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Selbes gilt btw. für Deutschland. Trotzdem ist das keine News wert...
Kommentar ansehen
02.07.2013 15:31 Uhr von xjv8
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Unabhängig davon, glaube ich nicht, dass er lange in Österreich, Deutschland oder in England bleiben wird. In Ländern, in denen die Amis locker ein und ausgehen können wird er nicht sicher sein.
Kommentar ansehen
02.07.2013 17:58 Uhr von Justus5
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Denke, in einem EU-Land ists nahezu unmöglich.
Hier hat keiner das Rückgrat dazu.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehemalige Geheimdienstmitarbeiter bitten Obama, Edward Snowden zurückzuholen
Edward Snowden warnt User, Nachrichten auf Facebook zu vertrauen
"Lässt sich Arsch pudern": Wolf Biermann bezeichnet Edward Snowden als Feigling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?