02.07.13 13:12 Uhr
 265
 

Stuttgart: Russisches Spionenpaar zu langen Haftstrafen verurteilt

Das Oberlandesgericht Stuttgart hat ein russisches Agentenpaar zu langen Haftstrafen verurteilt: Der Angeklagte muss für sechseinhalb Jahre ins Gefängnis, seine Frau fünfeinhalb Jahre.

Die beiden lebten als normales, unauffälliges Ehepaar unter dem Namen Heidrun und Andreas Anschlag und hatten österreichische Pässe.

Die beiden sollen über 20 Jahre in Deutschland für Russland spioniert haben, bis sie aufflogen. Die wahre Identität der beiden ist auch dem Gericht unbekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Urteil, Stuttgart, Paar, Spionage, Agent
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2013 15:01 Uhr von Perisecor
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Und wie wurden die Anschlags enttarnt?

U.a. mit PRISM.

Vgl. http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
02.07.2013 17:11 Uhr von wombie
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Von PRISM steht in dem Artikel rein garnichts. Ergo also reine Vermutung.

Wer PRISM und dergleichen will sollte meiner Ansicht nach sofort zwangsweise einen GPS Mikrochip implantiert bekommen, moeglichst mit zwangsweiser Aufzeichnung aller gefuehrten Gespraeche. Wer nichts zu verbergen hat ist damit doch ganz sicherlich einverstanden, oder?
Kommentar ansehen
02.07.2013 17:19 Uhr von Perisecor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ wombie

"Dann melden sich auch die Amerikaner. Mit einer speziellen Software ist es ihnen gelungen, Teile der Kommunikation zwischen dem Marburger Agentenpärchen und der Moskauer Zentrale zu knacken."

Das ist Aufgabe der NSA. Das Abfangen von Nachrichten ist seit 2007 Teil von PRISM.
Kommentar ansehen
02.07.2013 22:44 Uhr von Lombardie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hui, Spione durch illegale spionage aufgedeckt. Na wenn das nicht die Unschuld der Amerikaner aufzeigt.
Kommentar ansehen
02.07.2013 22:46 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Lombardie

Illegal?

Nö.
Kommentar ansehen
03.07.2013 00:10 Uhr von Lombardie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland hat sich also einverstanden erklärt überwacht zu werden?
Kommentar ansehen
03.07.2013 08:32 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Lombardie

Das kommt wahrscheinlich noch hinzu.

Da die Überwachung aber nicht von deutschem Boden ausging, sondern in den USA sowohl gespeichert, als auch analysiert wird und wurde, sind deutsche Gesetze nicht einschlägig. Auch wenn das mancher Politiker und Laie gerne so hätte.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?