02.07.13 13:10 Uhr
 1.575
 

Moskitoplage: CO2-Duschen sollen Mücken geruchsblind machen und am Stechen hindern

Forscher arbeiten an einer neuen Möglichkeit, lästige Mücken und Moskitos vom Stechen abzuhalten.

Mit einer CO2-Dusche sollen die Insekten geruchsblind gemacht werden, sodass die Mücken den Schweißgeruch des Menschen nicht mehr wahrnehmen können.

Kohlendioxid aus der ausgeatmeten Luft des Menschen zieht die Mücken ebenso an und verrät ihnen, was ein Mensch gegessen hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: CO2, Mücke, Duschen, Mückenplage
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Universität Münster: Acht Medizinern wegen Plagiaten Doktortitel entzogen
USA: Trump drängt Nasa zu Mondmission
Donald Trump drängt auf früheren Start neuer NASA-Superrakete zum Mond

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2013 13:21 Uhr von JustMe27
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Soll man dann Gasdüsen statt Fliegengitter an die Fenster machen? Ich verstehe ja den chemischen Effekt, mir ist nur nicht klar wie man das praktisch anwenden könnte.
Kommentar ansehen
02.07.2013 14:30 Uhr von slax91
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Nur zum Verständnis: (ich hoffe ich liege nicht völlig daneben, also klärt mich bitte auf, wenn ich falsch liege)

CO2-Dusche (Kohlendioxid) = Mücke geruchsblind
Ausatmen (CO2 Kohlendioxid)) = "Zieht Mücke an und verrät..."

Ich hoffe, ich habe den Denkfehler.
LG
Kommentar ansehen
02.07.2013 14:46 Uhr von Retrogame_Fan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@slax:
Da bist du nicht der einzige.
Kommentar ansehen
02.07.2013 15:07 Uhr von Essus
 
+1 |