02.07.13 10:43 Uhr
 157
 

USA: New Yorker Erzbischof versuchte, Kirchengelder vor Regresszahlungen zu sichern

Kürzlich veröffentlichte Schriftstücke zeigen, dass der einstige Kardinal Timothy F. Dolan, jetziger Erzbischof von New York, im Jahr 2007 versuchte, 57 Millionen Dollar Kirchengelder vor Entschädigungszahlungen für Opfer von Übergriffen durch die Kirche in Sicherheit zu bringen.

Auf Anfrage beim Vatikan wurden die Gelder in eine Friedhofsstiftung verschoben, damit Opfer sexueller Übergriffe keinen Zugriff darauf hätten. Noch kürzlich hatte der Erzbischof ausgesagt, dass er nicht versucht hätte, diese Gelder in Sicherheit zu bringen.

Für Aufsehen sorgt in diesem Zusammenhang auch, dass sich Dolan stets für die Rechte und eine entsprechende Entschädigung von Opfern ausgesprochen hatte. In den nun veröffentlichten Unterlagen finden sich auch Angaben dazu, wie viele Priester seinerzeit unter Verdacht standen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bildungsminister
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Geld, New York, Entschädigung, Erzbischof
Quelle: www.nytimes.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Autofahrer, der in Menschenmenge raste, wegen Mordes angeklagt
New York: Autofahrer, der in Menschenmenge raste, stand unter Drogeneinfluss
New York: Auto rast in Menschenmenge - Ein Toter und viele Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2013 10:43 Uhr von Bildungsminister
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist sehr ausführlich. Unterm Strich zeigt sie klar, dass der Erzbischof bei seiner Aussage gelogen hat, obgleich er sich in der Öffentlichkeit immer als Unterstützer von Opfern gezeigt hat. Eigentlich aber hat er alles daran gesetzt Kirchengelder gegen Entschädigungen zu sichern, und hat Opfern somit eine solche versagt. Der Skandal um Übergriffe durch die Kirche hat in den USA ähnliche Dimensionen wie hier in Deutschland und es wird noch immer versucht Licht ins Dunkel zu bringen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Autofahrer, der in Menschenmenge raste, wegen Mordes angeklagt
New York: Autofahrer, der in Menschenmenge raste, stand unter Drogeneinfluss
New York: Auto rast in Menschenmenge - Ein Toter und viele Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?