02.07.13 06:29 Uhr
 1.077
 

Berlin: Nackter Messer-Mann vorm Rathaus war exzessiver Kiffer

Im Fall rund um den nackten Manuel G., der im Neptunbrunnen vor dem Berliner Rathaus durch einen Polizisten erschossen wurde (ShortNews berichtete), gibt es nun neue Erkenntnisse.

So sagt nun die Berliner Staatsanwaltschaft, dass der 31-jährige Mann hochaggressiv war und regelmäßig exzessiv Cannabis konsumierte.

Gegen den Polizisten, der den Mann erst beruhigen und aus dem Brunnen holen wollte, wird weiter wegen Totschlags ermittelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Berlin, Messer, Rathaus, Kiffer, Nackter
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2013 08:01 Uhr von HelgaMaria
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
"Die Begehung der Wohnung des 31-Jährigen und die Befragung von Zeugen bestätigten die Annahme, dass der Steuerberater, der auch laut Staatsanwaltschaft an schizophrenen Störungen litt und massive psychische Probleme hatte, Drogen konsumiert haben könnte. Das toxikologische Gutachten liegt allerdings noch nicht vor. Erst in den nächsten Tagen können die Ermittler mit Sicherheit sagen, welche Wirkstoffe Manuel F. im Blut hatte".

Er könnte Drogen genommen haben...was hier als Fakt dargestellt wird, ist lediglich eine Vermutung.
Kommentar ansehen
02.07.2013 08:21 Uhr von PeterLustig2009
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
tipico
Hast du die News mit Absicht verfälscht wiedergegeben oder hast du eine eklatante Lese-/Schreibschwäche?

Zur News:
Egal ob der Typ Drogen oder sonstwas genommen hat.
Er war psychsisch krank, hat einen Polizisten angegriffen und wurde erschossen.

Tragisch aber kann passieren

Und es wird nicht wegen Mordschlag (was soll das überhaupt sein) ermittelt sondern geprüft ob der Polizist in Notwehr gehandelt hat
Kommentar ansehen
02.07.2013 08:29 Uhr von blade31
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
auszug aus der Quelle:

"Regelmäßiger Drogenkonsum könnte jedoch ein erster Hinweis darauf sein, warum der Mann am Donnerstag durchgedreht war. Gerade bei psychisch vorbelasteten Konsumenten kann die meist entspannende Wirkung des THC im Cannabis das Gegenteil bewirken. Statt Euphorie entstehen Angst und Panikgefühle. Psychotische Symptome wie Verwirrtheit und Verfolgungsideen (Paranoia) oder Halluzinationen sind möglich. "


damit die News nicht ganz so sinnlos und verfälscht ist...
Kommentar ansehen
02.07.2013 08:41 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@PeterLustig - und jetzt kommt bestimmt die Antwort:

"ich hab es richtig eingereicht, die Checker habendaraus Mordschlag gemacht. Frag die Checker was das bedeuten soll.

@blade31 - willst Du etwa das die ganze Kifferfraktion hier wieder kommentiert like "Alkohol ist viel schlimmer, THC ist ungefährlich usw. usw." :)

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
02.07.2013 08:46 Uhr von blade31
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will damit deutlich machen das kiffen nicht aus jedem Menschen einen Verrückten gstörten Mann macht, sowie die Überschrift und der Inhalt der News es uns weißmachen will!
Kommentar ansehen
02.07.2013 09:00 Uhr von call_me_a_yardie
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
natürlich....

sicher das er kein Alkoholiker war ? Das würde eher ins Profil passen und die dadurch resultierende Schizophrenie....
Kommentar ansehen
02.07.2013 09:07 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Ach wie herrlich - jetzt kommen sie wieder so nach und nach :)
Kommentar ansehen
02.07.2013 09:25 Uhr von DerS
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ach da freue ich mich schon auf September, ich werde mir alle Wahlzettel krallen, die es gibt.

Dann CDU ankreuzen und mit diesen Zetteln in der Hand einen Polizisten bedrohen, mal schauen was danach passiert.
Kommentar ansehen
02.07.2013 09:32 Uhr von Cobar2k10
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Also diese News ist mal wieder sehr reißerisch ...
Ich kenne so einige Menschen die Cannabis konsumieren
und ich habe bisher nur die erfahrung gemacht das man
dadurch faul, träge und emotionslos wird. Warten wir erstmal
ab was der Toxologische bericht ergibt !
Kommentar ansehen
02.07.2013 09:34 Uhr von langweiler48
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Von allem zu viel konsumiert macht krank oder dumm. Ob Rauschgift oder Alkohol, Tabletten oder Computersppiele der Extraklasse.
Kommentar ansehen
02.07.2013 10:04 Uhr von TheUnichi
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"hochaggressiv war und regelmäßig exzessiv Cannabis konsumierte."

Genau da ist der Fehler.
Kiffer sind viel zu faul, um aggressiv zu sein.
Kommentar ansehen
02.07.2013 13:16 Uhr von JustMe27
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das passt doch mal wieder vorne und hinten nicht zusammen... Den aggressiven Kiffer erfindet die Presse aber gerne.
Kommentar ansehen
03.07.2013 10:23 Uhr von mannil
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mal wieder Propaganda um Cannabis zu verteufeln... ;.)
Kommentar ansehen
03.07.2013 20:42 Uhr von Maria33
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haschisch Raucher sind niemals aggressiv!
Wer das behauptet der macht das Ansehen des Toten Mannes Kaputt! Ganz mieses Verhalten der Staatsanwaltschaft!

Um den Mann geht es aber gar nicht, sondern um den Umgang der Polizei! Diesen wird nämlich in der Ausbildung eingeprägt, dass nackte Männer Abschaum sind, ja angeblich jeder 4. ein Vergewaltiger ist!
Die Polizisten werden Ausgebildet aber total falsch und mit Mangel an Empathie!

Ich kenne einen der es mochte sich Auszuziehen und natürlich oft festgenommen wurde! 3x Mal wurde ihn eine Waffe an die Stirn gehalten ohne das er eine Waffe jemals dabei hatte! Nur weil er sich nicht provozieren lies, lebt er noch!
Von daher brauchen wir uns nicht zu wundern, wenn hier der Mann erschossen wurde, denn nackt sein und Messer ist bei den Ordnungshütern eine Kombination die faktisch als sicherer Selbstmord bezeichnet werden muss!
Da liegen die wahren Probleme, der Umgang mit männlicher Nacktheit durch die Gesellschaft, geschürt von Polizisten denen ein falscher Umgang mit der Zeigelust der Männer beigebracht wird!
Gesetze die zeigesüchtige Männer kriminalisieren sind der Ware Grund, warum die Polizeiausbildung scharf, wie bei Bankräuber gegen nackte Männer vorgeht. Dafür ist nicht zuletzt die religiöse Einstellung und die Unwilligkeit der Politiker dies zu ändern verantwortlich!
Also das ganze Drama was hier passiert ist ein politisch inszeniertes Problem!
Nackte Männer sind Abschaum, gehören bestraft und geschändet! Diese Politik ist einfach nur grausam und schon oft tödlich gewesen Manuel F. ist nur ein weiterer von mehreren hundert Tausend erheblich geschädigten und nicht gerade selten in den Tod getriebenen Männern wegen der Ächtung der männlichen Nacktheit und Selbstbefriedigung.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?