02.07.13 06:26 Uhr
 175
 

Erstmals katholischer Priester wegen sexuellen Missbrauchs vor Gericht

Bereits seit langer Zeit plagen die katholische Kirche Missbrauchsskandale rund um Priester.

Nun steht erstmals in Österreich ein katholischer Priester wegen sexuellen Missbrauch vor Gericht. So muss sich der 49-jährige Alfred M., der sich zwischen 1973 und 1993 an Buben aus dem Stiftsinternat in Kremsmünster vergangen hat, vor Gericht verantworten.

Dem Pater, der sich bei den Opfern bereits entschuldigt hat, drohen bei Verurteilung bis zu 15 Jahre Haft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Österreich, Missbrauch, Priester
Quelle: www.xn--sterreich-z7a.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2013 09:59 Uhr von langweiler48
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Deutsche Justiz schaut mal nach Österreich. So wird"s gemacht. Dort hat es zwar auch lange gedauert, bis die richtigen Wege gegangen werden, aber immerhin. Hut ab vor den Verantwortlichen den österreichischen Kirchenoberhäuptern und der dortigen Justiz.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?