01.07.13 20:47 Uhr
 709
 

Fußball/Bundesliga: Bald weniger Fußball in der Sportschau?

Die Sportschau im Ersten überträgt an jedem Samstag das aktuelle Geschehen aus der Fußball-Bundesliga.

Dafür schloss die ARD einen millionenschweren Deal ab und kegelte Mitbewerber (wie zum Beispiel Sat.1 oder RTL) aus dem Bieterwettbewerb. Finanziert werden diese teuren Rechte unter anderem durch die "GEZ"-Gebühren/Rundfunkbeitrag. Doch intern scheinen nun auch die Kosten für eine Übertragung übel aufzustoßen.

Der MDR (Teil des ARD-Verbunds) sieht die Preise für die Bundesliga nicht mehr im vernünftigen Verhältnis zu anderen Rechten. Außerdem ist man der Meinung, dass Fußballberichte die Berichte über andere Sportarten verdrängen. Im Verhältnis gehen 70 Prozent des Sportetats an Fußballrechte der ARD.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PauleMeister
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bundesliga, ARD, Sportschau
Quelle: zweinullig.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2013 21:11 Uhr von shane12627
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann gäbs für mich erst recht keinen Grund mehr, die GEZ-Gebühr zu zahlen.
Kommentar ansehen
02.07.2013 09:25 Uhr von Enny
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
"Die Sportschau im Ersten überträgt an jedem Samstag das aktuelle Geschehen aus der Fußball-Bundesliga. "
So war das früher mal. Mittlerweile hat sich doch sky als echter Fußball Bundesliga Sender etabliert.
Die Bundesliga läuft aus sky. Und nirgendswo anders.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?