01.07.13 20:34 Uhr
 114
 

Legendärer Klavierbauer "Steinway" bald mit neuem Besitzer

Der traditionsreiche Klavierbauer "Steinway" wird wohl bald einen neuen Besitzer haben. Dabei handelt es sich um den US-Finanzinvestor "Kohlberg & Company".

Der legt 438 Millionen Dollar für das Unternehmen auf den Tisch. Dessen Firmenchef versicherte bereits, dass Steinway auch nach dem Besitzerwechsel die besten Musikinstrumente der Welt bauen wird.

Der letztjährige Gewinn betrug 14 Millionen. In diesem Jahr kassiert Steinway zusätzlich 44 Millionen Dollar, da man den berühmten Showroom in New York verkaufte.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Klavier, Steinway, Besitzerwechsel
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Milliardendeal: Emirates bestellt 36 Airbus-A380
Orkan "Friederike": Deutsche Bahn stellt bundesweit Fernverkehr ein
Kaufland muss Hackfleisch wegen Glassplitter darin zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2013 21:31 Uhr von ZzaiH
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
nein so wirds nicht laufen...

um die besten instrumente herzustellen, muss man investieren (neuerungen), das beste material verwenden und das beste personal haben.
dem finanzinvestor kommt es nur aufs eins an: geld/rendite
also wird der name steinway solange ausgeschlachtet bis er garnix mehr wert ist, d.h. mangelhafte materialien, billig arbeiter und keine neuerungen mehr - ich denke in ein paar jahren werden aktuelle steinways nur noch durchschnitt wenn nicht sogar ramsch sein

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chemnitz: Flüchtling vergewaltigte Frau und flüchtete nun vor dem Prozess
Erneuter Ausbruch aus der JVA Plötzensee
Kasachstan: 52 Tote bei Brand in einem Bus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?