01.07.13 20:29 Uhr
 623
 

Münster: Evangelische Kirche bestätigt, dass sie gleichgeschlechtliche Paare trauen

Im evangelischen Kirchenkreis Münster (Nordrhein-Westfalen) können sich schon seit längerer Zeit gleichgeschlechtliche Paare trauen lassen. Dies erklärte jetzt Superintendentin Meike Friedrich zum ersten Mal öffentlich.

"Wir trauen Männer und Männer, die passenden Trau-Formulare leihen wir uns dazu aus der rheinischen Landeskirche", so die Superintendentin.

Friedrich erklärte, dass die Trauung gleichgeschlechtlicher Paare schon seit längerer Zeit durchgeführt wird, dies aber nicht öffentlich gemacht worden ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hochzeit, Homo-Ehe, Evangelische Kirche
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Evangelische Kirche: Harald Glööckler designt Schuber für Bibel
Evangelische Kirche: Bedford-Strohm fordert klare Kante gegen Rechtsextremismus
NL: Evangelische Kirche nimmt Abstand von Luthers anti-semitischen Aussagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2013 20:32 Uhr von NoPq
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Wer hat im ersten Moment ebenfalls "gleichgeschlechtlichen Paaren" gelesen und deswegen auf die News geklickt? Wie zwei dazugedachte Buchstaben so viel ausmachen können^^

Aber schön zu lesen, dass die dort so locker an die Sache rangehen. Wie einfach und unkompliziert es doch laufen kann, wenn man den Stock aus dem Hintern nimmt.

[ nachträglich editiert von NoPq ]
Kommentar ansehen
02.07.2013 05:05 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ja und :D ..... bei der Katholischen Kirche trauen homosexuelle Pfarrer gemischt-geschlechtliche Paare ..... : )

ist einfach eine Frage des Standpunkts :) *lach
Kommentar ansehen
02.07.2013 08:00 Uhr von gugge01
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Dazu ein paar inspirierende Theologische Zitate :

„Viele Gutsinnige fallen, viele Arglistige erheben sich an ihrer statt. Schaddeins grausiger Atem verkehrt die Gedanken der meisten.
Was rein ist, wird niedergehen, was unrein ist, das steigt auf. Was unten war, das wird oben sein; die Plätze tauschen Böse und Gut.
Trunken sein werden die Menschen. Wahn wird regieren die Welt.
Eltern verlieren ihre Kinder, Kinder verleugnen ihre Eltern. …….
Die Völker werden ihren Sinn nicht mehr kennen. Armeen werden streiten gegen ihre Feldherren. Die Könige stürzen, und die Tempel werden zu Staub. Unrat kommt empor, Unrat wird herrschen.
Alle Macht wird in den Klauen der Unwerten liegen. Diese werden umkehren die Welt.
Sitte wird nicht mehr sein, sondern Laster wird als vornehm gelten. Männer werden ungestraft mit Knaben verkehren; Weiber werden nicht mehr Weiber sein wollen, sondern ungestraft wie Männer sich geben; Menschen werden sich ungestraft mit Tieren vermischen und Bastarde zeugen. Und die Bastarde der Bastarde werden zahllos in den Straßen der Städte sein, ohne daß man sie vertilgt

…………..
Alles was schlecht ist, wird als gut gelten; alles was gut ist, wird als schlecht gelten.
Die Menschen werden keinen Gott mehr erkennen. Völlerei und Hurerei, Verrat und Betrug werden ihre Götter heißen. Blut werden sie trinken und sich in Schleim suhlen.
Freche Lügen werden sie Wahrheit nennen, und Wahrheit wird in ihnen nicht sein.“
Kommentar ansehen
12.08.2013 11:21 Uhr von quade34
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da wird die Bibel vergewaltigt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Evangelische Kirche: Harald Glööckler designt Schuber für Bibel
Evangelische Kirche: Bedford-Strohm fordert klare Kante gegen Rechtsextremismus
NL: Evangelische Kirche nimmt Abstand von Luthers anti-semitischen Aussagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?