01.07.13 20:07 Uhr
 2.191
 

Strom wird viel teurer: Schuld sind Befreiungen für große Unternehmen (Update)

Wie ShortNews bereits berichtete, wird Strom für Endverbraucher im kommenden Jahr in Deutschland wohl nochmals deutlich teurer werden.

Einer der Hauptgründe blieb dabei aber ungenannt: Die Befreiung großer Unternehmen von den Netzentgelten, denn deren Anteil wird auf die privaten Verbraucher umgelegt.

Paradox dabei: Die Preise für die Stromerzeugung sinken. Ebenso fällt der Börsenpreis für Strom. Doch diesen Preisvorteil geben die großen Unternehmen nicht an ihre Endkunden weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Unternehmen, Strom, Verbraucher
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2013 20:11 Uhr von OO88
 
+1 | -45
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.07.2013 20:11 Uhr von HumancentiPad
 
+30 | -1
 
ANZEIGEN
"Doch diesen Preisvorteil geben die großen Unternehmen nicht an ihre Endkunden weiter."

Solange man das nicht erzwingt wird das auch nicht passieren.
Man wird solange die großen Gewinne abgreifen wie es geht.
Kommentar ansehen
01.07.2013 20:53 Uhr von Schmollschwund
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, hier wird man sich wieder gerne aufregen. Aber mal ehrlich: Wer regt sich den darüber auf das vom Lohn die Steuern abgezogen werden, die Reiche nicht zahlen wollen? Um wie viel % könnten die Steuern für Alle gesenkt werden wenn jegliche Steuertricks abgeschafft werden würden?
Kommentar ansehen
01.07.2013 21:58 Uhr von aminosaeure
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Die Einspeisevergütung sinkt, die Stromkosten steigen, der Gewinn fließt in die Taschen der Netzbetrieber.
Kommentar ansehen
01.07.2013 22:05 Uhr von quade34
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Glaubt hier wirlich jemand, dass die Preise sinken ,wenn "Volkseigene Netzbetreiber" uns genauso gewissenlos über den Tisch ziehen? Staatliche Kontrolle und Einflussnahme hält die Gier in Grenzen. Wenn aber der Bock zum Gärtner wird, ist alles zu spät.
Kommentar ansehen
01.07.2013 23:31 Uhr von Frambach2
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist wie so oft das Pudern der Industrie, welches dem Kleinverbraucher teuer zu stehen kommt!! Naja, Arbeitsplätze sind halt alternativlos, nicht wahr, Michel?! Schon erstaunlich, wie sich unsere "Eliten" alimentieren lassen.
Strom, Brot, Kartoffeln, Gemüse, Obst, DB, Nahverkehr, Parken, Versicherungen, Miete, Eigenbeteiligungen usw. usw. usw..
Tut doch alles gar nicht weh, zum Zahlen der "Zeche" gibt es schließlich ca. 3 Euro mehr in der Lohntüte. Willkommen in der "schwarzschwarzen" Realität.
Kommentar ansehen
02.07.2013 07:48 Uhr von mort76
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Quade,
der Strompreis explodierte nach der Privatisierung, und die Konzerne ließen schon vor der Ökostrom-Initiative die Preise ständig steigen- um Ausreden waren die doch nie verlegen.

In der Realität war es VOR der Privatisierung besser und billiger- warum sollte es also nicht besser werden, wenn man den Abzockern ihre "Lizenz zum Gelddrucken" wieder wegnimmt?
Kommentar ansehen
02.07.2013 10:28 Uhr von quade34
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Man sollte auch mal darüber nachdenken, weshalb die Kommunen diese Versorger privatisiert haben. Meiner Erinnerung folgend steht fest, dass die Kommunen defizitäre Betriebe nicht weiter betreiben konnten und die privaten Betreiber ihnen Geld in die klammen Kassen spülten. Selbst durften sie keine Preise anheben, um eine Wirtschaftlichkeit herbeizuführen.
Beispiel die Wasserbetriebe in Berlin. Verkauft wegen Geldmangel, geheime Verträge zur Finanzierung des berliner Haushaltes.Jetzt soll nach dem Willen vieler Berliner die Wasserbetriebe zurück gekauft werden und damit angeblich alle Gewinn nur der Stadt zu gute kommen. Das ist aber ein Trugschluß, denn staatlicher Betrieb garantiert eben keine Gewinne. Außerdem wird die Senkung der Wasserpreise gefordert. Wie soll das gehen, einerseits hohe Gewinnabschöpfung und andererseits niedrige Preise bei steigenden Kosten. Es wird ein Schuß in den Ofen.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
02.07.2013 10:44 Uhr von lou-heiner
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@OO88

"meinen strom bezahl der harz 4 emfänger neben mir. ist auch für ihn kostenlos"


dummsülzender heino.
h4 empfänger zahlen den strom aus eigener tasche. wäre ich dein nachbar hätte ich dich angezeigt.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?