01.07.13 19:33 Uhr
 2.375
 

Holzmaden: Massenschlägerei bei F-Jugend Fußballspiel

Bei einem Fußball-Turnier in Holzmaden gingen mindestens 15 Personen brutal auf einander los. Doch es waren nicht etwa aufgebrachte Spieler, sondern es waren die Erwachsenen am Spielfeldrand, welche die Schlägerei anfingen.

Völlig verstört mussten die Kinder auf dem Spielfeld zusehen wie Flaschen und Fäuste flogen. Ein Mann musste mit eingeschlagenen Zähnen ins Krankenhaus gebracht werden. Die Schlägerei konnte erst aufgelöst werden, nachdem mehrere Polizeiwagen vor Ort waren.

Auslöser war ein zunächst verbaler Streit unter zwei türkischstämmigen Familien.


WebReporter: Schmollschwund
Rubrik:   Brennpunkte / Delikte
Schlagworte: Fußball, Massenschlägerei, TSV Holzmaden
Quelle: www.teckbote.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2013 19:33 Uhr von Schmollschwund
 
+27 | -6
 
ANZEIGEN
Gebt bei google mal: "f jugend schlägerei" ein. Es ist doch seltsam das der Migrationshintergrund (Auslöser der Schlägerei) nur nach langer Suche zu finden ist. Ich habs im Radio gehört u mich gewundert warum im Web in keinem Bericht was davon steht. Ich vermute: "geistige Offenheit" man darf nicht darüber sprechen. Demokratie sei "Dank"...
Kommentar ansehen
01.07.2013 19:38 Uhr von blubb42
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Früher ging es zwar auch hitzig zu, allerdings nicht so. Aber Multi-Kulti ist ja so toll.
Kommentar ansehen
01.07.2013 19:42 Uhr von Schmollschwund
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
Anmerkung: Ob Ausländer oder nicht, ist mir egal. Aber Berichterstattung MUSS Objektiv sein. Bei vielen Nachrichtenportalen ist das in dem Fall aber gar nicht so. Gerade erlebt: Auf RP-online stand ein Kommentar eines Users zu dem Vorfall:
------------------------------------
"Tja, die rp hält die WICHTIGSTE INFORMATION dazu zurück: Beide Schläger-Familien waren aus türkischem Migrationshintergrund. Beide.
Und beide wurden suspendiert samt ihren Knirpsen.

Schreckliche Verrohung."
-----------------------------
Dieser Kommentar wurde gelöscht. Begründung:

-----------------------------
"Wir haben diesen Kommentar entfernt.
Bitte posten Sie nur Kommentare, die sich auf das Thema des Artikels beziehen.
Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Regeln."
-----------------------------
Meinungsfreiheit? Scheinbar nicht bei dem Thema, nach dem Motto: Geistige Offenheit.
Kommentar ansehen
01.07.2013 19:43 Uhr von Schmollschwund
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
01.07.2013 19:39 Uhr von Haberal

Tach neuer Autor - darf ich fragen was Du beabsichtigst? -----------------
kannste durch lesen. da ich ja schon weiß was du beabsichtigst: lass es bitte gut sein.
Kommentar ansehen
01.07.2013 19:44 Uhr von so..isses
 
+24 | -9
 
ANZEIGEN
ich hörte es heute im radio,
mein erster gedanke: TÜRKEN!

kaum ein volk benimmt sich in diesem land
ähnlich primitiv und asozial.

hauen sich schön vor den kindern auf den kopf...

haberal sei stolz auf deine sippe!
Kommentar ansehen
01.07.2013 20:01 Uhr von Schmollschwund
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Die Kommentare der Leser auf anderen Seiten (auf denen die Infos fehlen) haben ein ganz anderes Bild. Die denken, dass das superehrgeizige Eltern waren die auf einander los gegangen sind. Denen hat der Bericht also etwas ganz anderes suggeriert. So eine "Berichterstattung" kann ich NICHT akzeptieren! Für eine Demokratie ist es unerlässlich das man ehrliche und vollständige Informationen erhält. Alles andere ermöglicht Zeiten die wir hier nicht mehr wollen.
Kommentar ansehen
01.07.2013 20:28 Uhr von bilal1974
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn ich jetzt genau wüsste worum es da ging würde ich auch dem endsprechend meine Meinung haben. Eines ist aber ganz klar, bei f Jugend Spielen sollte man doch etwas mehr Rücksicht und Vorbild den Kindern gegenüber haben. Mehr kann man dazu wohl nicht sagen es sei denn jemand rückt mit Hintergrund wissen nach.
Kommentar ansehen
01.07.2013 20:29 Uhr von bilal1974
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Lieber Haberall, du musst unbedingt deine Einstellung ändern.
Kommentar ansehen
01.07.2013 20:34 Uhr von HerbtheNerd2
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
gab es in westdeutschland überhaupt mal eine schlägerei bei amateurfussballspielen wo ausländer nicht die auslöser waren?
Kommentar ansehen
01.07.2013 20:59 Uhr von Schmollschwund
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@bilal1974
es sei denn jemand rückt mit Hintergrund wissen nach.
-------------------------------------
Das muss niemand für Dich tun, das kannst Du in der Quellenangabe selbst ausführlich nach lesen. Sehr viele andere NachrichtenPortale verschwiegen die Hälfte.

@Graf.Crackula
Der musste leider sein.
Kommentar ansehen
01.07.2013 21:04 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@ schmollschwund
"Es ist doch seltsam das der Migrationshintergrund (Auslöser der Schlägerei) nur nach langer Suche zu finden ist."
Nein, das ist nicht seltsam, sondern Teil des Pressekodex:
"In der Berichterstattung über Straftaten wird die Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu religiösen, ethnischen oder anderen Minderheiten nur dann erwähnt, wenn für das Verständnis des berichteten Vorgangs ein begründbarer Sachbezug besteht."
http://www.presserat.info/...
Zudem war der Auslöser der Schlägerei nicht der Migrationshintergrund, sondern ein harmloses Foul und der darauffolgende verbale Streit - siehe Quelle und sogar der letzte Absatz deiner eigenen News.

"Die denken, dass das superehrgeizige Eltern waren die auf einander los gegangen sind. Denen hat der Bericht also etwas ganz anderes suggeriert."
Stehen bei den anderen Berichten falsche Informationen? Wenn ja, dann solltest du die Autoren drauf aufmerksam machen.
Im übrigen muss dieses Bild nicht falsch sein, oder können türkische Eltern nicht ehrgeizig sein?
Kommentar ansehen
01.07.2013 21:14 Uhr von Suffkopp
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Um es mal klarer zu rücken - denn es liest wieder keiner die Quelle:

1.Nach einem harmlosen Foul auf dem Spielfeld kommt es zunächst zu einem heftigen Wortgefecht zwischen Angehörigen zweier türkischstämmiger Familien im Gefolge des FC Eislingen.

Also nicht mal Gegner - dann hat es andere Gründe

2. Für ihn steht fest: Der Sport war hier nur zufällig Bühne. Von einer Rivalität zwischen beiden Vereinen könne keine Rede sein, wie auch die Schläger keine regelmäßigen Zuschauer bei Jugendspielen seien, betont er.

Es gin wohl mal wieder um das Wort das keiner richtig erklären kann - Ehre.
Kommentar ansehen
01.07.2013 22:05 Uhr von Zuckerstange
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Was bin ich gut!
Den Titel gelesen und ich wußte sofort Bescheid.
Herrlich, wenn sich Vorurteile bestätigen.
Die Kinder können einem Leid tun.
^^
Kommentar ansehen
01.07.2013 22:34 Uhr von V3ritas
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Hach ja....^^

Aber zur Verteidigung sei gesagt...sowas kommt auch unter deutsch-stämmigen Eltern durchaus mal vor.Der eine sagt was über das Kind eines anderen und schon geht das rund.
Kommentar ansehen
01.07.2013 23:02 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@ zuckerstange

Und wie reagierst du eigentlich, wenn du mit deinen Vorurteilen (interessant, dass du sie selbst als solche erkennst) falsch liegst?
Es gibt schließlich zuhauf deutsche Eltern, die ausrasten, wenn sie meinen, dass ihre Sprösslinge ungerecht behandelt werden.
OK, ich gebs zu, bei Deutschen gibt es da normal keine News drüber.
Kommentar ansehen
02.07.2013 11:11 Uhr von Schmollschwund
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Roadrunner
Nein, das ist nicht seltsam, sondern Teil des Pressekodex:
"In der Berichterstattung über Straftaten wird die Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu religiösen, ethnischen oder anderen Minderheiten nur dann erwähnt, wenn für das Verständnis des berichteten Vorgangs ein begründbarer Sachbezug besteht."
-------------------------------------------------
Berichte in ihrer Gesamtheit haben auch immer eine Aussage. Die Aussage von vielen Nachrichtenportalen in diesem Fall ist: "Es waren ehrgeizige Eltern." Natürlich eine ehrliche Aussage, aber wichtiges wird weg gelassen. Das sorgt dafür das ein ganz anderer Sinn bei den Lesern an kommt. Man scheint zu versuchen die generelle Gewalt bei Fußballspielen verantwortlich machen zu wollen (Klischees die heute leider mehr und mehr stimmen). Wenn Hooligans ein Spiel stören dann wird das auch so geschrieben. Die sind schließlich auch eine Randgruppe ;) Wenn Fr. Merkel nicht fordert würde das wir uns geistig öffnen sollen, dann hätte dieser Fall für mich vielleicht nicht die Bedeutung, aber so wie es momentan aussieht, gibt es da viel Raum für Spekulationen.
Kommentar ansehen
02.07.2013 13:33 Uhr von Zuckerstange
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ TheRoadrunner

"Und wie reagierst du eigentlich, wenn du mit deinen Vorurteilen (interessant, dass du sie selbst als solche erkennst) falsch liegst?"

Zu den Vorurteilen.
Natürlich weiß ich, dass es sich um Vorurteile handelt.
Es ist ein Vorurteil, bis der BEWEIS angetreten wurde (oder auch nicht).

Was ich mache, wenn sich mein Vorurteil als falsch herausstellt?
Dann kann ich mich auch entschuldigen.
Habe ich erst gestern bei eine von Haberals News getan.

Jetzt hätte ich aber auch eine Frage an dich.
Fandest du es sooo ungewöhnlich, dass Türken der Auslöser waren?
Kommentar ansehen
02.07.2013 22:34 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ schmollschwund
"Wenn Hooligans ein Spiel stören dann wird das auch so geschrieben. Die sind schließlich auch eine Randgruppe ;)"
Aber keine, die durch unser Grundgesetz besonders vor Diskriminierung geschützt wird.

@ zuckerstange
"Es ist ein Vorurteil, bis der BEWEIS angetreten wurde (oder auch nicht)."
Das einzige, was man beweisen kann (und was auch hinreichend bewiesen ist), ist, dass bestimmte Bevölkerungsgruppen vermehrt an bestimmten Verbrechen beteiligt sind. Was jedoch absolut unsinnig ist, ist in jedem Türken automatisch einen Verbrecher zu vermuten (die statistische Wahrscheinlichkeit ist zwar erhöht, aber immer noch extrem gering) oder bei jedem Bericht über ein Verbrechen zu vermuten, dass das bestimmt Türken oder Ausländer waren. 70% aller Verbrechen werden nämlich von Deutschen begangen.

"Fandest du es sooo ungewöhnlich, dass Türken der Auslöser waren?"
Nein, denn Türken begehen ebenso Verbrechen wie alle anderen auch. Und ebenso wie Haberal und Tamerlan gerne positives über die Türkei berichten, gibt es hier etliche Leute, die überdurchschnittlich oft News über von Ausländern oder Migranten begangene Verbrechen einliefern.
Kommentar ansehen
02.07.2013 22:46 Uhr von Zuckerstange
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Was jedoch absolut unsinnig ist, ist in jedem Türken automatisch einen Verbrecher zu vermuten..."

Richtig!
Habe ich auch nie getan. Ich weiß, dass nicht jeder Türke Verbrechen begeht.
Wenn ich aber der Statistik Glauben schenken darf (was ich tue), dann sind die von dir angesprochenen Türken in etlichen Deliktsfeldern auf den führenden Plätzen.


"70% aller Verbrechen werden nämlich von Deutschen begangen."

Korrekterweise sollten wir hier unterteilen zwischen Vergehen und Verbrechen (allgemein: Straftaten).

Bei dieser Aktion (Fußballspiel) sehe ich die Wahrscheinlichkeit sehr hoch an, dass die "Täter", wie sich ja rausgestellt hat, Türken sind.

Letztendlich ist es doch nur das, was ich geschrieben habe.
Kommentar ansehen
02.07.2013 23:49 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ zuckerstange
"Richtig! Habe ich auch nie getan."
Das andere also schon?

"Wenn ich aber der Statistik Glauben schenken darf (was ich tue), dann sind die von dir angesprochenen Türken in etlichen Deliktsfeldern auf den führenden Plätzen."
Selbst wenn sie relativ gesehen überrepräsentiert sind, absolut gesehen sind sie es nicht.

"Bei dieser Aktion (Fußballspiel) sehe ich die Wahrscheinlichkeit sehr hoch an"
Und wie kommst du zu der Erkenntnis?

"wie sich ja rausgestellt hat, Türken sind."
In diesem Fall: ja. Aber selbst die Wettervorhersage liegt ja auch manchmal richtig.

"Letztendlich ist es doch nur das, was ich geschrieben habe."
Ja, lass uns nochmal sehen, was du geschrieben hat: ´Den Titel gelesen und ich wußte sofort Bescheid.
Herrlich, wenn sich Vorurteile bestätigen.´
Das erinnert mich an ein Kind, das das Wetter vom nächsten Tag voraussagen will. Wenn es recht hat, wird es jubeln, wenn es falsch liegt, wird es das einfach übergehen - und sich selbst so den Eindruck vermitteln, dass es meistens recht hätte.
Aber hey, dir ist es immerhin schon (mindestens) einmal aufgefallen, dass du falsch lagst. Vielleicht fällt dir ja auch noch irgendwann (vielleicht nicht auf Shortnews, da die eingelieferten News nicht repräsentativ für die Realität sind) auf, dass du mit deinen Vorurteilen sogar öfter falsch als richtig liegst.
Kommentar ansehen
03.07.2013 00:15 Uhr von Zuckerstange
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
TheRoadrunner

"Das andere also schon?"
Was meinst du damit?
Ich habe NIE geschrieben, dass ALLE Türken Straftaten begehen.

"Selbst wenn sie relativ gesehen überrepräsentiert sind, absolut gesehen sind sie es nicht."

Du weißt, dass das eine Milchmädchenrechnung für mich ist.
Was ist mit den anderen knapp 190 anderen Nationalitäten?

""Bei dieser Aktion (Fußballspiel) sehe ich die Wahrscheinlichkeit sehr hoch an"
Und wie kommst du zu der Erkenntnis?"

Mir ist "ehrlich" nicht bekannt, wo "andere" Straftaten bei unterklassigen Spielen begangen haben.
Ich erinnere mich aber an den tätlichen Angriff auf eine Schiedsrichterin. Muß in Bayern bzw. Franken passiert sein.

"Aber hey, dir ist es immerhin schon (mindestens) einmal aufgefallen, dass du falsch lagst.....dass du mit deinen Vorurteilen sogar öfter falsch als richtig liegst. "

Die Wahrscheinlichkeit ist sogar hoch, dass ich öfter falsch liege.
Ändert aber nichts an der Tatsache, dass ich DIESMAL mal wieder richtig lag.
Kommentar ansehen
03.07.2013 20:40 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Zuckerstange
"Was meinst du damit?"
Ich hatte geschrieben:
´Was jedoch absolut unsinnig ist, ist [1.] in jedem Türken automatisch einen Verbrecher zu vermuten (die statistische Wahrscheinlichkeit ist zwar erhöht, aber immer noch extrem gering) oder [2.] bei jedem Bericht über ein Verbrechen zu vermuten, dass das bestimmt Türken oder Ausländer waren.´
Du hast geschrieben, dass du [1.] nie getan hast. Ich fragte, ob du das andere (also [2.]) denn tust. Ein kleines bisschen logisches Denken ist doch nicht zuviel verlangt?

"Was ist mit den anderen knapp 190 anderen Nationalitäten?"
Bitte setze dich mit absoluten und relativen Häufigkeiten auseinander. Wenn in Deutschland knapp 2 Millionen Türken leben und (wenn überhaupt) eine Handvoll Leute, die die Staatsbürgerschaft von Tuvalu haben, dann sollte es nicht weiter verwundern, dass die Türken mehr Straftaten begehen als die Tuvalesen (oder wie man die Leute von dort auch immer nennt). Die Türken stellen nunmal den mit Abstand größten Anteil an den in D lebenden Ausländern.

"Mir ist "ehrlich" nicht bekannt, wo "andere" Straftaten bei unterklassigen Spielen begangen haben."
Mir schon. Selektive Wahrnehmung?
Google mal "prügelei fussball amateure", und du findest auf der ersten Seite z.B. das:
http://www.welt.de/...

"Die Wahrscheinlichkeit ist sogar hoch, dass ich öfter falsch liege."
Mir wäre das offen gesagt peinlich, wenn ich jemanden zu Unrecht beschuldige.

"Ändert aber nichts an der Tatsache, dass ich DIESMAL mal wieder richtig lag."
Ja, und du freust dich darüber genau so, wie sich das von mir beschriebene Kind darüber freut, dass es mit seiner Wettervorhersage doch mal wieder recht hatte.
Kommentar ansehen
03.07.2013 21:47 Uhr von Zuckerstange
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
TheRoadrunner

Zu [1.]
Habe ich noch nie getan, werde ich auch nie tun.

Zu [2.]
Habe ich noch nie getan, werde ich auch nie tun.
Jedoch...
bei bestimmten Straftaten (welche auch die ´PKS bestätigt, kommt schon die "Vermutung" auf, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit die von dir Genannten beteiligt sind.
Da wäre zum Beispiel:
- Rudelbildung (mehrere auf eine Person)
- Messer
- Delikte gegen die sex. Selbstbestimmung
- Gewaltdelikte

Ich weiß aus vorangegangenen News, dass wir nie auf einen Nenner kommen.
Kommentar ansehen
04.07.2013 21:25 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ein exemplarisches Gegenbeispiel:
>> Rudelbildung (mehrere auf eine Person)
Neonazis gehen auch i.d.R. nicht alleine auf missliebige Ausländer los, ebensowenig Hooligans auf gegnerische Fans.

"Zu [2.]
Habe ich noch nie getan, werde ich auch nie tun."
Ich darf dich zitieren:
"Was bin ich gut! Den Titel gelesen und ich wußte sofort Bescheid. Herrlich, wenn sich Vorurteile bestätigen."
Was wolltest du denn damit ausdrücken wenn nicht die Vermutung, dass es sich um Ausländer handelt?

Was die Statistiken angeht:
http://de.wikipedia.org/...
Wenn jemand bei einer dieser Verbrechenskategorien die Vermutung anstellt, dass es sich um einen ausländischen Täter handelt, liegt er also mit 70% Wahrscheinlichkeit falsch.

"Ich weiß aus vorangegangenen News, dass wir nie auf einen Nenner kommen."
Das ist durchaus möglich, ja.
Kommentar ansehen
05.07.2013 13:20 Uhr von Zuckerstange
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
TheRoadrunner

"Wenn jemand bei einer dieser Verbrechenskategorien die Vermutung anstellt, dass es sich um einen ausländischen Täter handelt, liegt er also mit 70% Wahrscheinlichkeit falsch."

Rechnerisch: Ja!
Jedoch, tue ich das nicht. Ich tippe bei "bestimmten" (weiter oben genannten) Straftaten auf Türken / Araber.
Bei anderen Straftaten dagegen, wie z.B. Sexualdelikte, tippe ich auf Deutsche.
Ich kann differenzieren.
^^
Somit erhöht sich auch die Wahrscheinlichkeit, dass ich mit "meinem Vorurteil" richtig liege.


[ nachträglich editiert von Zuckerstange ]

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht