01.07.13 16:51 Uhr
 335
 

USA: Mit dem Rollstuhl nach Washington für die Legalisierung von Marihuana

Der 52-jährige Curtis Kile befindet sich aktuell auf einer Reise von seinem Heimatort in Hagerstown/Maryland Richtung Washington, dem Amtssitz von Barack Obama. Dabei legt er die gesamte Wegstrecke in seinem motorisierten Rollstuhl zurück, wobei er bereits am 14. Juni losfuhr.

Kile setzt sich für die Legalisierung von Marihuana ein, da die medizinische Variante horrende Kosten verursacht. Er sagt, dass es vor allem der Alkoholindustrie und Tabakindustrie daran gelegen sei, dass die Kosten nicht gesenkt würden.

Der Mann, dessen Kampf bereits für viel Aufsehen gesorgt hat, ist auf das Marihuana angewiesen, um so Spasmen und anderen Symptomen entgegen zu wirken. Am 4. Juli will er das Weiße Haus erreichen und hofft auf ein Gespräch mit dem Präsidenten, wofür die Chancen allerdings schlecht stehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bildungsminister
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Washington, Marihuana, Rollstuhl, Legalisierung
Quelle: www.freep.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche lieben Kindersex!
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2013 17:41 Uhr von minuba
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich wünsche ihm alles Gute für sein Vorhaben. Auch wenn ihn die Regierung wohl mit Nichtbeachtung strafen wird.

[ nachträglich editiert von minuba ]
Kommentar ansehen
01.07.2013 18:23 Uhr von Major_Sepp
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Jetzt kommen die ganzen Junkies wieder um die Ecke, verharmlosen weiche Drogen und stellen unsinnige Vergleiche auf. ^^
Kommentar ansehen
01.07.2013 22:06 Uhr von V3ritas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stell ich mir gerade ehrlich gesagt nicht gerade uncool vor, mit einem elektrischen Rollstuhl von Maryland nach Washington zu gondeln.^^ Was es da wohl alles unterwegs zu sehen gibt.

Nur das er am 4. Juli von Obama empfangen wird halte ich für sehr unwahrscheinlich. Der ist doch an dem Tag bestimmt auf irgendeiner ganz wichtigen Veranstaltung.
Kommentar ansehen
02.07.2013 12:29 Uhr von DerMaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Everytime Barack Obama is asked about marijuana ligalization he giggles.
Right, because over 100.000 marijuana related arrests per year are fucking hilarious!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?