01.07.13 14:28 Uhr
 418
 

Ratingen: Bank erklärt Sohn einer Rentnerin fälschlicherweise für tot

Eine Rentnerin aus Ratingen bekam den Schock ihres Lebens als sie einen Brief ihrer Bausparkasse erhielt.

"Ihnen und Ihren Angehörigen gilt unsere Anteilnahme", heißt es in dem Schreiben, in dem der Tod ihres Sohnes mitgeteilt wurde.

Die 66-Jährige rief geschockt bei dem Sohn an, der jedoch höchst lebendig war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bank, Sohn, Rentner, tot, Ratingen
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagenburg: 38-Jähriger stiehlt wochenlang Milch für Kindergartenkinder