01.07.13 13:37 Uhr
 387
 

Fußball/WM-Qualifikation: Äthiopien wird Sieg gegen Botswana wieder aberkannt

Die äthiopische Fußball-Nationalmannschaft muss einen Sieg in der Weltmeisterschaftsqualifikation wieder abgeben, da sie mit einem nicht spielberechtigten Spieler aufgelaufen war.

Minyahile Teshome Beyene war eigentlich nach zwei Gelben Karten gesperrt, spielte aber dennoch.

Der 2:1-Sieg gegen Botswana wurde von der FIFA deshalb nun in eine 0:3-Niederlage umgewandelt.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sieg, FIFA, WM-Qualifikation, Äthiopien, Aberkennung, Botswana
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2013 15:42 Uhr von Akira1971
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Regel ist Regel. Ich glaube auch kaum, dass die das versehentlich gemacht haben. Dem Spieler und dem Trainer unterstelle ich da Absicht und damit geht die Strafe völlig in Ordnung.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?