01.07.13 12:09 Uhr
 303
 

Größter Buchverlag der Welt: Fusion von Bertelsmann und Pearson abgeschlossen

Der deutsche Verlagskonzern Bertelsmann fusioniert mit dem britischen Medienkonzern Pearson zum weltgrößten Buchverlag "Penguin Random House". Die zuständigen Kartellbehörden hatten keine Einwände. Am heutigen Montag unterzeichneten Vertreter beider Unternehmen die nötigen Verträge.

Der Konzern zielt auf die schnell wachsenden Märkte in China, Indien und Brasilien. Experten deuten den Zusammenschluss als Angriff auf Amazon, Apple und Google. "Gemeinsam können und werden wir in einem deutlich signifikanteren Umfang investieren", so Bertelsmann-Chef Thomas Rabe.

Bertelsmann hält 53 Prozent des Unternehmens, das in New York seinen Hauptsitz haben wird. Vor allem die schwächelnden Märkte in den USA und Großbritannien sollen mit der Fusion gestärkt werden. Zu Bertelsmann gehören unter anderem RTL, Gruner+Jahr sowie der Mediendienstleister Arvato.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ghostinside
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Fusion, Bertelsmann, Buchverlag, Pearson, Penguin Random House
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar