01.07.13 12:09 Uhr
 305
 

Größter Buchverlag der Welt: Fusion von Bertelsmann und Pearson abgeschlossen

Der deutsche Verlagskonzern Bertelsmann fusioniert mit dem britischen Medienkonzern Pearson zum weltgrößten Buchverlag "Penguin Random House". Die zuständigen Kartellbehörden hatten keine Einwände. Am heutigen Montag unterzeichneten Vertreter beider Unternehmen die nötigen Verträge.

Der Konzern zielt auf die schnell wachsenden Märkte in China, Indien und Brasilien. Experten deuten den Zusammenschluss als Angriff auf Amazon, Apple und Google. "Gemeinsam können und werden wir in einem deutlich signifikanteren Umfang investieren", so Bertelsmann-Chef Thomas Rabe.

Bertelsmann hält 53 Prozent des Unternehmens, das in New York seinen Hauptsitz haben wird. Vor allem die schwächelnden Märkte in den USA und Großbritannien sollen mit der Fusion gestärkt werden. Zu Bertelsmann gehören unter anderem RTL, Gruner+Jahr sowie der Mediendienstleister Arvato.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ghostinside
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Fusion, Bertelsmann, Buchverlag, Pearson, Penguin Random House
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2013 15:08 Uhr von BrianBoitano
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, so werden Zensur und Preisdiktatur noch einfacher gemacht :) Verständlich, dass Kartellbehörden keine Einwände haben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lübeck: Verletzte nach Schlägerei vor einem Boxstudio
Kundgebung gegen GEZ
Heikendorf: Sportverein bläst AfD-Werbetreffen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?