01.07.13 09:52 Uhr
 522
 

Regensburg: Polizei zieht bekifften Fahrradfahrer aus dem Verkehr

Letzten Samstag ist der Polizei in Regensburg ein Fahrradfahrer aufgefallen, der große Probleme beim Fahren seines Fahrrades hatte.

Da er Schlangenlinien fuhr und fast stürzte, stoppten ihn die Polizisten und merkten, dass der Fahrradfahrer unter Drogeneinfluss war.

Weiter wurde bei dem Fahrradfahrer eine geringe Menge an Marihuana sichergestellt. Dem Mann, von dem auch eine Blutentnahme durchgeführt wurde, droht nun eine Anzeige wegen Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Verkehr, Marihuana, Fahrradfahrer
Quelle: www.idowa.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Prozess in München: Mann stach auf Ex-Frau ein, um sie "unattraktiv zu machen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2013 10:04 Uhr von mmh...schokolade
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Da nimmt man schon das Fahrrad, damit man nicht bekifft mit dem Auto fahren muss und dann so was.
Haben die nix besseres zu tun?
Kommentar ansehen
01.07.2013 10:06 Uhr von Granatstern
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Oha, eine wirklich interessante News.
Kommentar ansehen
01.07.2013 10:42 Uhr von Fireproof999
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
mmh schokolade:

Also wenn einer nach noch so vielen Dübeln nur noch schlangenlinien fahren kann und beinahe stürzt, dann sollte er sich auch vom Fahrrad fernhalten. Ich hab keine lust das mir so einer vors Auto fliegt.

Ich selbst jedoch hatte danach noch nie irgendwelche Schwierigkeiten mit dem Biken. Ich finde es kommt auf die tatsächliche "Fähigkeit" an, Fahrrad zu fahren, und nicht auf die Sachen die man sich "eingefahren" hat.

[ nachträglich editiert von Fireproof999 ]
Kommentar ansehen
01.07.2013 10:52 Uhr von mmh...schokolade
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@fireproof999
ich bezweifle, dass man soviel rauchen kann, dass man danach nurnoch schlangenlinien fahren kann.
Kommentar ansehen
01.07.2013 12:07 Uhr von JustMe27
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Hört sich doch schwer nach Mischkonsum an, denn wenn ich geraucht habe, konnte ich entweder noch radeln oder habs gleich sein lassen, und alle Kiffer, die ich kannte, haben genauso gedacht. Wenn da aber noch ein paar Bierchen im Spiel waren, sieht das schon anders aus...
Kommentar ansehen
01.07.2013 19:19 Uhr von GroundHound
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Durch Kiffen fährt man keine Schlangenlinien. Das ist einfach so. Untersuchungen haben gezeigt, dass Cannabiskonsum nicht zu einer erhöhten Unfallwahrscheinlichkeit führt. War sogar hier als News bei SN.
Da war mit Sicherheit noch Alkohol im Spiel.
Und die Anzeige wird eh wegen Geringfügigkeit verworfen.

[ nachträglich editiert von GroundHound ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?