01.07.13 06:37 Uhr
 543
 

Pakistan: Mädchen wurden erschossen, da sie die Familienehre beschmutzt haben sollen

Die beiden Schwestern Noor Basra und Noor Sheza sind letzten Sonntag erschossen worden, nachdem man ihnen vorgeworfen hat, durch ein selbstgedrehtes Video die Familienehre beschmutzt zu haben.

Auf dem besagten Video tanzen die beiden Schwestern. Das Video hat sich über Handys verbreitet und sorgte für Unruhe in der pakistanischen Stadt.

Die Polizei überprüft zur Zeit, ob der Stiefbruder für diese Tat in Frage kommt. Nach den Angaben der "Sunday Times" wollte er die Familienehre wiederherstellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rrrrrrrrrr241
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Video, Mädchen, Pakistan, Erschießung
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2013 07:22 Uhr von Phyra
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
naja, ein tanzvideo von maedchen ist aber auch ein unding, es koennte sich ja ein ehrbarer muslime wider seines willens in einen pedophilen vergewaltiger verwandeln, das arme opfer.
Kommentar ansehen
01.07.2013 08:20 Uhr von langweiler48
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@hugamuga,

Ich vermisse deine Zusätze "Ironie on - Ironie off". Nicht jeder versteht in solch einer Situation, deinen Spaß.

Diese Tat ist für mich die Bestaetigung:

Der Islam ist unserer Zeit, unserem zivilisiertem Leben ca. 600 Jahre hinterher. Das heißt ja indirekt, dass solche Schandtaten noch mindestens 200 Jahre andauern werden. Im Christentum normalisierte sich das Leben ja auch ausgangs des 17. Jahrhunderts.
Kommentar ansehen
01.07.2013 10:51 Uhr von psycoman
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Pakistan: Mädchen wurden erschossen, da sie die Familienehre beschmutzt haben sollen"

es nicht sie

Einfach nur primitiv, Leute aufgrund angeblicher Ehrverltzung zu töten.
Kommentar ansehen
01.07.2013 11:45 Uhr von AMB
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Mich störrt nicht, daß jemand dem Wert Ehre mehr Gewicht gibt als wir es hier tun. Vielleicht störrt es mich, daß man hier zu Lande inzwischen Ehre so wenig vorhanden ist, daß man Menschen, die Ehre über Menschenleben stellen nicht mal mehr versteht.

Was mich hier störrt ist, daß offensichtlich der Mörder nicht mal die Ehre besitzt zu seiner Tat zu stehen und das wiederum deutet eher darauf hin, daß die beiden aus niedrigsten Gründen gemeuchelt wurden. Sei es, daß sie sich dem Stiefbruder nicht hingegeben haben, daß sie ihn in seinem Erbe beschränkt habe oder sont irgend wie. Denn würde er seine Tat als richtig empfinden, dann würde er sich öffentlich dazu bekennen, weil er sich im Recht fühlen würde und wenn er einen Funken ehre besitzen würde der aus der Familie stammt, würde er zumindest in diesem Punkt, so leid es mir tut, daß man Menschen der Ehre wegen umbringt, dazu stehen und zumindest hier die Ehre seiner Familie hoch halten. Dies jedoch scheint nicht der Fall zu sein, denn sonst könnte man nicht lesen, daß nicht sicher ist ob er es war.

Würde er Ehre besitzen hätte er sich vielleicht überlegt das ganze im Einverständnis mit der Familie zu tun und dann würde er offen und Ehrbar da stehen und sich falls man dafür bestraft werden kann stellen. Hier sehe ich die Ehre der Familie durch sein Verhalten, sofern er es war mehr beschädigt als durch die Mädels, die vielleicht einen Fehler begangen haben jedoch lediglich verspielt und unbedacht gehandelt haben. Erst jene, die so ein Video verbreiten machen sich in meinen Augen einer Unehrenhaften Handlung Schuldig. Bevor ich also jemanden aus der eigenen Familie dafür derart endgültig bestrafen würde wäre ich dazu über gegangen jemanden zu suchen, der es derart weit verbreitet hat. Sie wurden ja nicht beim Sex gefilmt, wodurch sie wohl dann schon die Familienehre beschmutzen würden.

In meinen Augen sollte man solch unehrenhafte Lichter aus der eigenen Familie verbannen. Nicht jedoch junge Menschen für einen kleinen Fehler, der zudem vermutlich noch nicht mal für sie erkennbar einer war.
Kommentar ansehen
01.07.2013 12:01 Uhr von weigibabe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@psycoman: sie ist richtig, es waren zwei ;)
Kommentar ansehen
01.07.2013 12:38 Uhr von AMB
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@xmaryx

in unserem Land und in Europa war es zum Beispiel üblich, daß ein Mensch der eine Insolvenz hinlegte sich das Leben nahm und so was kommt doch dem gleich. Wenn jemand ehrlos geworden ist, in einem anderen Land, kann es doch sein, daß der Tod ein entkommen aus einer jahrelangen möglichen Quälerei darstellen kann, denn eines ist klar, wenn ein Kind in einer Familie in unehre fällt, kann es nicht mehr verheiratet werden. Folglich könnte es sogar möglich sein, daß sein Lebensunterhalt nicht mehr gedeckt ist, falls dies nicht von der Familie abzudecken ist. Wenn nun ein Vater z. Bsp. verhindern möchte, daß seine Töchter in absehbarer Zeit, wenn er nicht mehr ist verhungern, dann kann es doch sein, daß er aus sogar relativ logischen Gründen handelt.

Eines jedoch ist klar, wenn man kein empfinden für Ehre besitzt, kann man nicht nachvollziehen, warum jemand getötet wird. Wenn man jedoch aufmerksam das Geschehen hier im Internet liest, wird man feststellen, daß Ehre so manch einen in den Tod treibt. Siehe das Mädchen in Amerika, die von ein paar jungs vergewaltigt wurde. Sie hat sich umgebracht weil sie mit der Schande nicht leben konnte, daß es sogar gefilmt worden war.

Vielleicht hätte ich eher eine jagt veranstalltet und für Unfälle gesorgt, die ab und zu einen der netten jungen Herren erwischt hätten - aber sie hat den Ehrverlust derart empfunden, daß sie nicht mehr leben wollte. Es liegt wohl nicht nur daran, daß man selbst die ehre verliert, sondern auch daran, daß die Gesellschaft je nach ihrer Art solches auch nicht verzeit und Menschen nun mal soziale Wesen sind. Ich glaube nicht, daß ein Vater, der seine Tochter umbringt - der Ehre wegen - sein Kind nur deshalb nicht mehr mag, weil ihm dies wiederfahren ist. Ich glaube viel mehr, daß dieser Mann für sein Kind keine Zukunft mehr sieht und ihm dies ersparen will.

Allerdings im besagten Fall glaube ich eher daran, daß der Stiefbruder hier sein Erbe vergrößert hat, weil er eine Mitgift für seine Geschwister verhindert hat. Dies dann jedoch zugleich eine Feigheit in meinen Augen darstellt, die eine Familie wirklich entehren kann.
Kommentar ansehen
01.07.2013 14:45 Uhr von psycoman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@weigibabe:
ah, dankeschön, das habe ich übersehen. Dann nehme ich das zurück und behaupte das Gegenteil :-)
Kommentar ansehen
02.07.2013 10:43 Uhr von AMB
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN